Geldbörse gestohlen Bahnkunden stellen Räuber im Hauptbahnhof Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: Michael GründelSymbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Nicht lange Freude an seiner Beute hatte ein 35-jähriger Mann, der am Dienstagabend im Hauptbahnhof Osnabrück einen Raub beging.

Der Täter trat nach Angaben der Polizei um 21.05 Uhr in der Wartehalle von hinten an einen 46-Jährigen heran und versuchte dem Osnabrücker die Geldbörse aus der Hand zu reißen. Das Opfer leistete zwar noch heftigen Widerstand, konnte den Raub aber nicht verhindern. Zwei Bahnkunden bemerkten den Vorfall und nahmen die Verfolgung des Täters auf. Noch im Bahnhofsbereich gelang es den beiden Zeugen zusammen mit zwei Beamten der Bundespolizei, die auf die Situation aufmerksam geworden waren, den Räuber dingfest zu machen. Die Geldbörse wurde gefunden und wechselte wieder zum rechtmäßigen Eigentümer.

Dieser war bei der Rangelei mit dem Räuber leicht verletzt worden, musste aber nicht medizinisch versorgt werden.

Bei dem Täter handelte es sich um einen Drogenkonsumenten ohne festen Wohnsitz, der unter anderem wegen Raubdelikten bereits polizeilich bekannt war. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück stellte in der Folge einen Antrag auf Untersuchungshaft, dem ein Haftrichter folgte und den Täter ins Gefängnis schickte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN