Spenden für HIV-Waisen Ein WG-Konzert an geheimen Ort in der Osnabrücker Innenstadt

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Voll war es schon beim WG-Konzert von Weitblick im Jahr 2017. Foto: Weitblick/Felix DoellVoll war es schon beim WG-Konzert von Weitblick im Jahr 2017. Foto: Weitblick/Felix Doell

Osnabrück. Ein Konzert im intimen Rahmen für den guten Zweck hat die Studierendeninitiative Weitblick für diesen Donnerstag, 26. April, organisiert. Wo genau es stattfindet, erfahren aber nur die angemeldeten Teilnehmer.

Wer kommt, zahlt eine Spende, die HIV-Waisen in Kenia unterstützt – und darf dafür einem WG-Konzert in der Osnabrücker Innenstadt beiwohnen. Initiiert wird die Aktion von der Studierendeninitiative Weitblick, die seit mehreren Jahren karitative Projekte unterstützt.

Über das WG-Konzert am 26. April um 19 Uhr in Osnabrück kann man sich nun auf der Facebook-Seite der Initiative informieren, erfährt den Ort aber erst, wenn man sich per E-Mail verbindlich anmeldet. Der Grund: mehr als 100 Zuschauer sollten es nicht werden, damit die Atmosphäre gemütlich bleibt – und das Konzert nicht ausartet.

In der Vergangenheit gab es schon Probleme mit den Nachbarn, aber dieses Mal haben die Initiatoren vorgesorgt: „Wir haben alle eingeladen, Zettelchen geschrieben und Ohropax verteilt: Ich denke, da ruft dann keiner die Polizei“, erzählt Wiebke Schmidt, Erste Vorsitzende von Weitblick Osnabrück. Auftreten werden an dem Abend überwiegend Osnabrücker Bands und Musiker, wie beispielsweise der Singer/Songwriter Robert Kiesel.

Was ist Weitblick?

Die 2008 in Münster gegründete Initiative gibt es in 15 deutschen Universitätsstädten. In Osnabrück wurde die Gruppe, die aus 53 Mitglieder besteht, im Sommer 2011 gegründet. „Wir setzen uns für faire Bildungschancen weltweit ein“, sagt Schmidt. Die Gruppe unterstützt Projekte in Afrika, Südamerika und in Bosnien, die jungen Menschen Zugang zu Bildung ermöglichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN