zuletzt aktualisiert vor

Wie eine Schallplatte entsteht Vinyl: Vom Diepholzer Presswerk zu Shock Records in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Echtes Handwerk: Plattenproduktion in Diepholz. Fotos: David EbenerEchtes Handwerk: Plattenproduktion in Diepholz. Fotos: David Ebener 

Diepholz/Osnabrück. Seit einigen Jahren erfreut sich die Schallplatte an einem kleinen, aber signifikanten Revival. Immer mehr Musikliebhaber greifen auf Vinyl zurück. Doch wie kommt sie eigentlich in den Plattenladen? Wir haben ihren Weg von der Entstehung bis ins Regal nachgezeichnet.


Reporter Frederik Tebbe hat das Vinyl-Fieber vor knapp zehn Jahren gepackt, als seine Lieblingsband eine Single ausschließlich als Schallplatte veröffentlichte und er zwangsläufig umsatteln musste. Was als kleiner Seitensprung vom CD-Regal begann, ist inzwischen zur leidenschaftlichen Sammelei herangewachsen. Seitdem füllt sich das Regal regelmäßig. Den Blick hinter die Kulissen eines Presswerks werfen zu dürfen, war beeindruckend – vor allem, die alten Galvanikbäder und Pressmaschinen aus den 80ern zu sehen, die noch anachronistischer als das Medium selbst wirken. Fotograf David Ebener muss zugeben, dass – auch wenn er kein „digital native“ ist – er am liebsten beim Streaming Dienst Spotify nach neuer Musik stöbert. Seitdem mit der Freundin aber auch ein Dual-704-Plattenspieler im Originalzustand bei ihm eingezogen ist, ist seine Liebe zu Vinyl geweckt. Gefällt also ein Album digital, wird es analog gekauft.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN