Vertrag unterzeichnet Rewe eröffnet Geschäft im Osnabrücker Landwehrviertel

Foto: Katharina PreuthFoto: Katharina Preuth

Osnabrück. Die Entwicklung des neuen Wohngebietes in der ehemaligen Kaserne an der Landwehrstraße in Atter schreitet voran. Die Esos GmbH, eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke und Eigentümerin des Geländes, hat eine Fläche im Südosten verkauft. Hier wird die Lebensmittelkette Rewe einen Laden bauen.

„Wir freuen uns, mit Rewe eine renommierte Handelskette als zukünftigen Nahversorger des Landwehrviertels gewonnen zu haben“, sagte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Das Gesamtkonzept der Rewe-Gruppe habe im Vergabeverfahren überzeugt. Der Rewe-Markt wird als Vollsortimenter über eine Verkaufsfläche von 1500 Quadratmeter mit angegliedertem Bäcker und Bürotrakt verfügen. „Wir werden das Gebäude entsprechend unseres nachhaltigen Green-Building-Konzepts errichten“, sagte Timo Ratjen von der Rewe-Nord Expansion. Der Baubeginn ist für Mitte 2019 vorgesehen.

800 Wohneinheiten

Das Nahversorger-Teilstück ist mittlerweile das dritte, das die Esos an einen Bauträger verkauft hat. Anfang des Jahres hatte die Stadtwerke-Erschließungstochter das knapp 12500 Quadratmeter große Teilstück A im Nordwesten an die Delta Bau AG aus Hannover verkauft, Anfang 2017 das knapp 18000 Quadratmeter große Teilstück E an die BPD-Immobilienentwicklung GmbH mit Sitz in Frankfurt.

Insgesamt sollen auf dem 37 Hektar großen Kasernengelände mehr als 800 Wohneinheiten geschaffen werden. Seit Anfang 2017 laufen die Ersterschließungsarbeiten. Sukzessive werden mehrere Kilometer Versorgungsleitungen verlegt. Weitere Info: www.landwehrviertel.de.