Freitag und Samstag „Lets talk about sex“: „Tante Trottoir“ am Wochenende in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die „Tanten“ freuen sich bereits auf Osnabrück, die Vorbereitungen laufen. Foto: facebook.com/tantetrottoirDie „Tanten“ freuen sich bereits auf Osnabrück, die Vorbereitungen laufen. Foto: facebook.com/tantetrottoir

Osnabrück. Am Freitag und Samstag lädt „Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir“ aus Hannover in Kooperation mit dem Schwulen- und Lesbenreferat im AStA der Uni Osnabrück in ihr „PFUIBABA!-BÜRO“ in die Osnabrücker Innenstadt ein.

An den beiden Nachmittagen laden die „Tanten“ Lena und Astrid von jeweils 13 bis 18 Uhr zum Gespräch in ihr winziges Häuschen an der Ecke Große Straße und Jürgensort ein. Und es wird um Sex gehen, schließlich gebe es 60 verschiedene Wahlmöglichkeiten – viel Gesprächsstoff also. Dazu gebe es den „besten Fettnapf-Kuchen“ für die interessierten Gesprächspartner.

„Tante Trottoir“ möchte mit ungewöhnlichen Aktionen und „poetischen Interventionen im öffentlichen Raum“ auf brisante Themen aufmerksam machen. Diesmal eben in der Osnabrücker Innenstadt. Denn in Osnabrück lebten schließlich der Statistik zufolge die „tolerantesten und glücklichsten Menschen“, schreiben die „Tanten“.

Die Ursprungstanten Lena Kussmann, Lisa Grosche und Astrid Köhler sind allesamt Schauspielerinnen und darüber hinaus individuell tätig als Filmemacherinnen, Regisseurinnen und Theaterleiterinnen.


Die Ankündigung auf Facebook

Tante Trottoir braucht Eure Hilfe: Wer ist sie und mit wem und wenn ja, wieviele? 60 verschiedene Wahlmöglichkeiten an Sexualitäten (z.B bei Facebook) bringen selbst die sexieste Tante ins Schwitzen! Trans, Homo, Hete, Tunte, Cis, Pan, Inter….äh, whaaat? Was darf man sagen, was darf man fragen, in welche Schublade kommt das und wieso brauchen wir überhaupt so viele Schubladen? Was macht uns unsicher, gehen wir lieber in gemischte oder getrennte Saunen und warum und wer trennt das und wer darf wem überhaupt noch unter welchen Bedingungen an den Hintern fassen? Sind Einhörner Mädchen oder Jungs oder transanimalisch? Wie queer ist queer genug? Wo sind eigentlich die Erben vom Dr. Sommer-Team wenn man sie braucht?! Lets talk about sex: Die Tante spendiert ihren besten Fettnapf-Kuchen für ein spannendes Gespräch mit Dir in ihrem funkelnagelneuen PFUIBABA!- BÜRO, einem winzigen Häuschen in der Osnabrücker Innenstadt – wo nach Statistiken die tolerantesten und glücklichsten Menschen leben sollen. Mal sehen, was wir von ihnen lernen können!

Das Aktionsbündnis

Im Sommer 2015 gründete sich „Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir“ am Theater an der Glocksee in Hannover, um mit Aktionen im öffentlichen Raum an den Knöpfen unseres täglichen Trotts auf dem Trottoir zu drehen und die Bürgersteige hoch und runter zu klappen, wo sie es für notwendig erachten – denn irgendwo muss sich doch der verdammte Strand unter dem Pflaster befinden! „Tante„ sein kann jede(r), der/die sich dazu berufen fühlt, dem wundersamen Aktionsbündnis beizutreten, es zu unterstützen und mitzumachen! ( Quelle: https://www.facebook.com/pg/tantetrottoir/about/?ref=page_internal)

Weitere Informationen zu dem Aktionsbündnis auf http://tantetrottoir.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN