Streifzüge durch die Musik Kalla Wefel, Jolly Jazz Orchestra, Euregio Festival

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An der Geschichte der Rock- und Pop-Musik arbeitet sich Kabarettist Kalla Wefel in seinem neuen Programm ab, das er am Samstag in Osnabrück vorstellt. Foto: Archiv/Thomas OsterfeldAn der Geschichte der Rock- und Pop-Musik arbeitet sich Kabarettist Kalla Wefel in seinem neuen Programm ab, das er am Samstag in Osnabrück vorstellt. Foto: Archiv/Thomas Osterfeld

Osnabrück/Dissen. „Am Anfang war die Musik“, heißt das neue Programm, das Kabarettist Kalla Wefel am Samstag in der Osnabrücker Lagerhalle vorstellt. Musik gibt es auch beim Jolly Jazz Orchestra im Jazz Club in Dissen und beim Auftakt des Euregio Festivals am Sonntag in der Osnabrück-Halle.

Wer je einen Auftritt von Kalla Wefel gesehen hat, weiß, dass auch immer Musik eine Rolle gespielt hat. Nun arbeitet sich der gebürtige Osnabrücker nicht an der Politik, an der Kirche oder am VfL ab, sondern an Klassikern der Pop- und Rockmusik.

Wefel interpretiert Stücke wie „Learning to fly“ von Tom Petty, „Dreamer“ von Ozzy Osbourne oder „Friday on my mind“ von den Easybeats neu und versieht sie mit neuen Texten. Dazu berichtet er von seinen Begegnungen mit Stars wie Lemmy Kilmister von Motörhead oder Mary Roos. Und das unvermeidliche „GCDC“ gehört natürlich auch dazu.

Samstag, Lagerhalle/Spitzboden, Osnabrück, 20 Uhr, Eintritt: 21/19 Euro, Tel. 0541/338740.

Jazz-Evergreens

Das Jolly Jazz Orchestra aus Düsseldorf spielt New Orleans Jazz und Evergreens aus der Swing- und Glenn Miller-Ära. Die Band kann auf eine 50-jährige Bandgeschichte zurück blicken, in der auch ein panischer Rocker den Weg der Jazzer kreuzte.


Evergreens der Jazzmusik spielt das Jolly Jazz Orchestra. Foto: Jolly Jazz Orchestra


Anfang der Sechzigerjahre zog Bandleader Freddy Schauwecker mit Udo Lindenberg durch die Jazz-Kneipen der Düsseldorfer Altstadt. Der Rocker spielte damals Schlagzeug, aber er blieb nicht beim Jazz. Anders war das mit Schauwecker. Er gründete 1968 das Jolly Jazz Orchestra und spielte mit seiner Gruppe in der Düsseldorfer Altstadt, aber auch auf vielen Jazz-Festivals und in der Dixieland-Geburtsstätte New Orleans.

Samstag, Jazz Club, Dissen, 20 Uhr, Eintritt: 16 Euro, Tel. 05421/2863.

Klassik-Konzert

Das dritte Eröffnungskonzert des Euregio Musikfestivals findet am Sonntag in der Osnabrückhalle statt. Nach Auftritten in Oldenzaal am Freitag und in Münster am Samstag spielt das Euregio Festival Orchestra mit dem Cellisten Claudio Bohórquez unter der Leitung des Dirigenten Hossein Pishkar Musik von Haydn und Beethoven.

Bis zum 17. Juni finden die Konzerte des Euregio Musikfestivals in dem Dreieck zwischen Osnabrück, Enschede und Münster statt. Für die drei Eröffnungskonzerte sind den Veranstaltern mit der Verpflichtung Claudio Bohórquez und dem Gewinner des Deutschen Dirigentenpreises 2017, Hossein Pishkar, wahre Coups gelungen.

Sonntag, Osnabrückhalle, Osnabrück, 18 Uhr, Eintritt: 8 bis 63 Euro, Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr erhalten freien Eintritt in Begleitung eines Vollzahlers, Tel. 0541/34900.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN