Ab 20. April im Handel Würmer statt Fleisch: Osnabrücker Insektenburger jetzt in Deutschland zu kaufen

Guten Appetit: Baris Özel schmeckt der Bratling aus Buffalo-Würmern auf seinem Burger. Zusammen mit seinem Freund Max Krämer gründete er das junge Unternehmen aus Osnabrück. Foto: David EbenerGuten Appetit: Baris Özel schmeckt der Bratling aus Buffalo-Würmern auf seinem Burger. Zusammen mit seinem Freund Max Krämer gründete er das junge Unternehmen aus Osnabrück. Foto: David Ebener

Osnabrück. Das Osnabrücker Unternehmen Bugfoundation hat vor einiger Zeit den ersten Insektenburger Deutschlands auf den Markt gebracht. Bislang gab es den Burgerbratling aus Buffalo-Würmern allerdings nur in Belgien und den Niederlanden zu kaufen. Jetzt wollen die Osnabrücker auch den Markt in ihrem Heimatland erobern.

Lange haben Baris Özel und Max Krämer auf diesen Tag gewartet. Jetzt ist es so weit: Deutsche Supermärkte verkaufen ihren Burgerbratling aus Buffalo-Würmern. „Es ist der Tag, auf den wir uns seit Jahren freuen. Wir sind gerade wie kleine Ki

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die Bugfoundation

Baris Özel (31) und Max Krämer (32) haben die Bugfoundation vor einigen Jahren gegründet. Mittlerweile sind sie zu fünft, dazu kommen seit Kurzem noch drei Vertriebler in den Niederlanden. Die Idee, einen Burgerbratling aus Insekten zu entwickeln, kam den beiden Freunden während einer Reise nach Ostasien. Zusammen mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) in Quakenbrück haben sie ihr Produkt finalisiert. Nachdem sie es bereits in Belgien und den Niederlanden verkauft haben, bringen sie es jetzt auch in Deutschland auf den Markt.

In dem EU-Projekt Food2020, mit dem die Ernährungswirtschaft in der deutsch-niederländischen Grenzregion fit für die Zukunft gemacht werden soll, haben die Gründer Grundlagenforschung betrieben.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN