Shoppen, genießen, tanzen An diesem Wochenende ist einiges los in Osnabrück

Von Steffen Siekmeier

Der Hollandmarkt wird wieder begleitend zum verkaufsoffenen Sonntag stattfinden. Foto: Michael GründelDer Hollandmarkt wird wieder begleitend zum verkaufsoffenen Sonntag stattfinden. Foto: Michael Gründel

Osnabrück . Frühlingserwachen in Osnabrück: Verkaufsoffener Sonntag, Holland-Markt und Streetfood-Circus in der Innenstadt, Tanz im Piesberger Gesellschaftshaus und in der Gartlage geht der Jahrmarkt ins Finale.

Die Stadt Osnabrück hat in der vergangenen Woche die Genehmigung für den verkaufsoffenen Sonntag erteilt. Die Geschäfte in der Innenstadt sind am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Zudem gebe es unter dem Motto „Holland zu Gast in Osnabrück“ zum zweiten Mal den vergrößerten Hollandmarkt zwischen Johannisstraße und Nikolaiort, erklärt Stephan Gerecht von der Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH.

Hollandmarkt mit 32 Ständen

Der Markt kommt mit 32 Ständen und Buden nach Osnabrück. Zu den Angeboten zählen zum Beispiel Honigwaffeln, Lakritze, Käse, Deko- und Geschenkartikel. Einige Stände in der großen Straße eröffnen bereits am Samstag. Einen Blumengruß versprechen auch die Einzelhändler im Hase-Quartier: Die Werbegemeinschaft will im Bereich Öwer de Hase 3.000 Tulpen an die Besucher verschenken.

Streetfood Circus lockt mit kulinarischen Spezialitäten

Der Streetfood Circus vor dem Theater und auf dem Marktplatz nimmt die Besucher von Freitag bis Sonntag mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise. Bei den 40 Anbietern reichen die Angebote von Handbrot und Grillgerichten bis zu veganen und vegetarischen Burgern. Wer zwischen den Mahlzeiten eine kurze Pause einlegen möchte, kann sich an touristischen Infoständen über das Reiseziel Niederlande informieren.

Tanzen im Piesberger Gesellschaftshaus

Das Piesberger Gesellschaftshaus lädt am Sonntag zur Saisoneröffnung in den Kaffegarten. Ab 14 Uhr gibt es selbst gemachten Kuchen und Brotaufstrich. Tanzfreudige Gäste erwartet ein kostenloser Lindy-Hop Schnupperkurs, zudem wird die Fotoausstellung „Im Kopf und in der Küche: Schubladen“ eröffnet.

Letzte Chance auf den Jahrmarkt

Wer noch einmal Riesenrad oder Achterbahn fahren möchte, hat an diesem Wochenende die letzte Chance, den Frühlingsjahrmarkt an der Halle Gartlage zu besuchen. Bernhard Kracke, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Weser-Ems, spricht bei 120 Fahrgeschäften, darunter 16 Großattraktionen, von einem „kleinen Megajahrmarkt.“ Am Freitagabend ist ein Feuerwerk geplant, Sonntag gibt es beim Familienspaßtag spezielle Angebote für Familien.


Der Jahrmarkt ist noch bis Sonntag von 15 bis 22 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis 23 Uhr. Der Streetfood Circus findet von Freitag bis Sonntag von 12 bis 23 Uhr statt.

Eröffnung der Ausstellung „im Kopf und in der Küche: Schubladen“ ist um 15 Uhr im Piesberger Gesellschaftshaus, der kostenlose Tanz-Workshop startet um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Anschließend kann von 15.30 bis 19.00 Uhr nach Swing-Musik getanzt werden.

Ab jetzt jeden Sonntag: Abenteuer Piesberg. Im Café können Rucksäcke für eine Fossilien-Expedition ausgeliehen werden. Am Piesberg sind Pflanzen, Tiere, Fossilien und 300 Millionen Jahre Erdgeschichte zu entdecken.