Verdacht der Vergewaltigung Übergriff auf 19-Jährige in Osnabrücker Schnellimbiss

Von Olga Zudilin

Eine 19-jährige Frau ist am Freitag. 9. März 2018, in einem Schnellimbiss in der Osnabrücker Innenstadt Opfer eines körperlichen Übergriffs geworden. Foto: Michael GründelEine 19-jährige Frau ist am Freitag. 9. März 2018, in einem Schnellimbiss in der Osnabrücker Innenstadt Opfer eines körperlichen Übergriffs geworden. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Eine 19-jährige Frau ist am Freitag, 9. März 2018, in einem Schnellimbiss in der Osnabrücker Innenstadt Opfer eines körperlichen Übergriffs geworden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des Verdachts einer Vergewaltigung.

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, ereignete sich der Übergriff auf die 19-Jährige in der Mittagszeit. Ein 18-jähriger Mann wird verdächtigt, die Frau vergewaltigt zu haben. Die Polizei hat ihn identifiziert und festgenommen. Er befindet sich aufgrund eines Gerichtsbeschlusses in einer psychiatrischen Einrichtung.

Den Gerüchten in sozialen Netzwerken, bei dem Tatverdächtigen handle es sich um einen Flüchtling, widersprach die Staatsanwaltschaft. „Es handelt sich nicht um einen Flüchtling“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Nähere Informationen zur Nationalität machte der Sprecher nicht.

Aufgrund des Opferschutzes wollte die Staatsanwaltschaft keine näheren Details zu dem Vorfall nennen.