zuletzt aktualisiert vor

Drei Verletzte Kettenreaktion führt zu Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der A33


pm/coa/cob Georgsmarienhütte. Auf der A33 bei Harderberg in Fahrtrichtung Bielefeld kam es am Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall. Dabei sind zwei Menschen schwer und ein Mensch leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei ist gegen 5.02 Uhr auf der A33 zwischen Harderberg und Borgloh/Kloster Oesede der 24-jährige Fahrer eines Golfs auf einen Renault Clio aufgefahren, in dem zwei Männer im Alter von 23 und 27 Jahren saßen. Der Renault geriet daraufhin ins Schleudern und prallte mit einem Lastwagen zusammen.

Der Fahrer eines Fords erkannte die Unfallstelle zu spät und und kollidierte mit dem auf der Fahrbahn stehenden Renault Clio. Der Ford blieb auf dem Überholfahrstreifen stehen, was ein nachfolgender LKW-Fahrer ebenfalls zu spät bemerkte und frontal auf ihn auffuhr. Bei dem Unfall wurden der 52-jährige Ford-Fahrer und die beiden Insassen des Renault Clio teilweise schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: NWM-TV

Da sich die Trümmerteile auf allen Fahrspuren verteilten, musste die Autobahn auf Höhe der Abfahrt Harderberg zeitweise voll gesperrt werden und es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 15.000 Euro.