Bester Roman des Jahres Lavinia Braniste liest in der Buchhandlung zu Heide

Von Thomas Wübker

Aus Rumänien kommt die Autorin Lavinia Braniste am Montag nach Osnabrück. Foto: Adi BulboacăAus Rumänien kommt die Autorin Lavinia Braniste am Montag nach Osnabrück. Foto: Adi Bulboacă

Osnabrück.. Rumänien stand im Mittelpunkt der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Aus diesem Land stammt die Autorin Lavinia Braniste, die am Montag, 19. März, in der Buchhandlung zur Heide in Osnabrück aus ihrem Buch „Null Komma Irgendwas“ liest. Ihr zur Seite steht dabei die in Osnabrück lebende Übersetzerin Manuela Klenke.

Ihr Buch wurde in Rumänien als bester Roman des Jahres 2016 ausgezeichnet. Möglicherweise liegt es daran, weil er die Lebensbedingungen vieler Rumänen wiedergibt. Lavinia Braniste erzählt von einer jungen Frau, die sich in Bukarest durchschlägt. Sie hat zwar einen Job, aber zum Leben und zum Lieben reicht es nicht. In ihrem Buch hat die 35-jährige Autorin einige autobiografische Element einfließen lassen. Obwohl sie eine erfolgreiche und produktive Schriftstellerin ist, kann sie von ihrer Arbeit nicht leben.

Die Lesung von Lavinia Braniste in Buchhandlung zur Heide in Osnabrück beginnt am Montag, 19. März, um 20 Uhr. Manuela Klenke wird deutsche Textpassagen lesen und die Diskussion übersetzen. Eintritt: 10 Euro. Kartentelefon: 0541/350880.