3563 Osnabrücker beim Stadtputztag Fünf Tonnen Müll am Stadtputztag in Osnabrück gesammelt

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Zum siebten Mal haben sich die Osnabrücker am Samstag aufgemacht, in ihrer Stadt auf den Straßen, Plätzen und im Naherholungsbereich Müll einzusammeln. Insgesamt sammelten die Osnabrücker bei Stadtputztag rund fünf Tonnen Müll ein.

2626 Kinder und 937 Erwachsene haben beim Stadtputztag am Samstag mitgemacht, den die Osnabrücker Servicebetriebe organisierten. Die ehrenamtlichen Müllsammler gehörten unter anderen 16 Kindergärten, 18 Grundschulen sowie 18 Klassen von weiterführenden Schulen und 34 Verein an. Als Vereine neu dabei waren in diesem Jahr die Foodsaver und der Serviceclub Ladies Circle. „Jedes Jahr machen mehr mit“, freute sich Fritz Brickwedde, der als Vertreter der Stadt die Müllsammler bei der Abschlussveranstaltung am Rathaus begrüßte.

Besondere Fundstücke am Rubbenbruchsee

Insgesamt wurden rund fünf Tonnen Müll eingesammelt. Die Kinderfeuerwehr der Stadt Osnabrück hatte sich den Weg rund um den Rubbenbruchsee vorgenommen. Zu ihren ungewöhnlichsten Funden zählten ein kaputter Campingstuhl, eine Colaflasche von 1984 und ein Fahrrad, das im Rubbenbruchsee lag. Marco Fischer von der Feuerwehr holte es aus dem Wasser. Die Kinder brachten selbst die Kette wieder richtig an, und Bennit (9) machte sogar eine Probefahrt. „Besonders oft haben wir Kaugummis gefunden“, erzählte Marlene (6), und Arta (9) ergänzte: „Und Glasflaschen und solche Verpackung vom Fast-Food-Essen und Hundetüten. Dabei muss man die doch mitnehmen!“

Weniger Müll und eine Eis-Spende

Die vielen Sparziergänger, Jogger und Radfahrer, die am See unterwegs waren, beobachteten die Kinder meist wohlwollend. Ein älterer Herr war von der Aktion so angetan, dass er den Kindern sogar Geld für eine Runde Eis schenkte, worüber die sich freuten. Später zog Kilyan (9) das Fazit: „Es liegt weniger Müll rum als letztes Jahr.“ Nadine Koch, eine der erwachsenen Begleiter, bestätigte: „Vor drei Jahren, als wir das erste Mal mitgemacht haben, lag wesentlich mehr Müll. Es wird von Jahr zu Jahr weniger.“

Müllsammler im Kanu

Mitglieder des Wassersportvereins Osnabrück und des Osnabrücker Kanu Clubs entmüllten die Hase: Sie fanden auf dem Wasser und am Uferrand unter anderem viele Plastik- und Glasflaschen, Stücke von PU-Schaum und Dämmplatten vom Bau sowie meist alte, zerfetzte Plastiktüten. Zu den ungewöhnlichsten Funden gehörten Straßenschilder, ein Rabe aus Kunststoff, ein Bürostuhl und ein Hausschlüssel sowie ein Sack voller Tapetenresten und eine Sitzbank: „Die Bank ist extrem schwer und stinkt wie die Hölle“, berichtete Sasha Dömer, der gemeinsam mit Dominik Röhl im Zweierkanu unterwegs war. Die beiden transportierten auf ihrem Kanu nicht nur die Sitzbank und den Bürostuhl, sondern auch noch einen Autoreifen, Eisenstangen, mehrere Bälle und volle Müllsäcke. Fahrräder hatten die Kanufahrer diesmal nicht geborgen. „Das liegt wahrscheinlich am hohen Wasserstand, letztes Jahr haben wir sechs Räder aus der Hase geholt“, erinnerte sich Martin Volpers.

Müll genau notiert

Anna Ameskamp notierte für ihre Masterarbeit im Studiengang „Boden, Gewässer, Altlasten“ genau den auf dem Wasser und am Haseufer gefundenen Müll. Als Hotspots in Sachen „Müll und Hase“ hatte Ameskamp die Abschnitte in Bahnhofsnähe und am Neumarkt ausgemacht: „Hier haben wir viel mehr Bonbonpapier und To-go-Becher gefunden, als ich erwartet hatte“, so die Studentin, die in ihrer Masterarbeit unter anderem herausfinden will: Wie viel Plastik ein Fluss wie die Hase transportiert und ins Meer einträgt.

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Zum Schluss des Stadtputztages gab es bei der Tombola auf der Abschlussveranstaltung noch etwas zu gewinnen: Die Klasse 2b der Grundschule Schölerberg und eine neunte Klasse der Anne-Frank-Schule freuten sich je über eine Klassenfahrt. Ein E-Bike gewann die 13-jährige Angelique, die mit dem Verein Elrond Müll gesammelt hatte. „Ich freue mich richtig doll. Mein Rad ist auch etwas kaputt“, sagte Angelique mit leuchtenden Augen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN