Mehr als 20000 Paar Schuhe Al Bundys Schuhbörse in der Osnabrück-Halle

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Abgefahrene Modelle wie die Donald Trump-Schuhe werden bei der Al Bundy Schuhbörse am Samstag wohl nicht angeboten. Dafür 20000 andere Paare. Foto: Ian West/dpaAbgefahrene Modelle wie die Donald Trump-Schuhe werden bei der Al Bundy Schuhbörse am Samstag wohl nicht angeboten. Dafür 20000 andere Paare. Foto: Ian West/dpa

Osnabrück. Ed O’Neill verkörperte in der TV-Serie „Eine schrecklich nette Familie“ Al Bundy, den wohl bekanntesten Schuhverkäufer der Welt. Er wird am Samstag, 10. März, nicht in der Osnabrück-Halle sein, wenn dort bei Al Bundys Schuhbörse mehr als 20000 Paar der unterschiedlichsten Treter angeboten werden.

Von Lederpumps über Sneaker, Sandaletten, Sommerstiefeletten, Kinderschuhen, Hochzeitsschuhe bis Gummistiefel reicht die Palette der Damen-, Herren- und Kinderschuhe, die von einem Sattelschlepper in die Osnabrück-Halle von bekannten Marken und Designern gebracht werden. Die Schuhbörse verspricht dabei, Schuhe weit unter dem Ladenpreis anzubieten.

Al Bundys Schuhbörse in der Osnabrück-Halle hat am Samstag, 10. März, von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Eintritt frei. Info-Telefon: 0541/34900.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN