Bilder vom Eröffnungsabend Sportpromis staunen über den „Wahnsinn“ bei L&T

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Drei Sportstars haben am Donnerstabend die Welle im Sporthaus von L&T in Gang gesetzt: Gesa Krause, Felix Neureuther und Matthias Sammer. Hier die Bilder.

ARD-Sportkommentator Tom Bartels moderierte, und DJ-Star Felix Jaehn legte anschließend zur großen Party in der Tiefgarage auf.

35 Millionen Euro hat das Familienunternehmen in das Projekt und die damit verbundenen Veränderungen investiert. 70 Arbeitsplätze sind im Sporthaus entstanden, damit beschäftigt L&T jetzt über 600 Menschen.

Fast alle, so schien es, waren am Donnerstagabend dabei, als die L&T-Führungsmannschaft, die Gesellschafter, Sportpromis und Surfer gemeinsam auf den Knopf drückten und die Welle in Gang setzten. Zuvor hatten die deutsche Rekordhalterin über 3000 m Hindernis, Gesa Krause, der aktuell verletzte Felix Neureuther und Privatier Matthias Sammer über Rückschläge und Höhepunkte ihres Sportlerlebens berichtet. Alle drei staunten: „Wahnsinn, was hier entstanden ist“, sagte Neureuther. „Ich bin nur enttäuscht, dass es keinen Skihang gibt.“ Sammer bescheinigte Osnabrück „jetzt 1. Liga“ zu sein, Gesa Krause griff auf ein Wort zurück, das zuvor Mark Rauschen genutzt hatte: „Einfach geil.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN