Tagung im Osnabrücker Kreishaus So finde ich den passenden Azubi für meinen Betrieb

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


bena Osnabrück. Bei der Fachtagung „Vom Stift zum Schreiber – Azubis finden leicht gemacht!“ der Arbeitsvermittlung des Landkreises Osnabrück, auch Maßarbeit genannt, gaben Ausbildungsexperten Vertretern von Unternehmen Tipps für die Nachwuchsgewinnung.

„Die Frage nach Fachkräftegewinnung steht überall im Fokus. Denn was nützen schon Aufträge, wenn niemand sie abarbeiten kann?“. Mit diesen Worten eröffnete Kreisrat Winfried Wilkens die Tagung im Osnabrücker Kreishaus und stellte damit bereits eines der zentralen Probleme in den Fokus. Viele Unternehmen haben zwar genug Arbeit, aber zu wenig Auszubildende. Wie man diesem Trend entgegenwirken kann, diskutierten die etwa 145 Teilnehmer der Tagung und bekamen Tipps, wie eine gute Azubiansprache gelingt.

Bewerben per Videobotschaft

In Fachforen konnten sich die Teilnehmer dabei beispielsweise über das Ausbildungsmanagement der Unternehmen und die Möglichkeiten von Messen zur Berufsorientierung austauschen. Einen Einblick in die Zukunft der Bewerbung gab es im Forum „Kurzvideos – die neue Art des Bewerbens?“, in dem die Möglichkeiten des Bewerbens per Videobotschaft erläutert wurden.

Neben den Experten und Firmenvertretern kamen auch drei Auszubildende des Medizintechnikherstellers B. Braun zu Wort. Sie erzählten, wer sie bei der Suche nach dem richtigen Beruf unterstützte. Schnell wurde klar, dass sowohl Eltern, als auch Freunde eine große Rolle spielen. „Ich habe zwar auch mehrere Messen zur Orientierung besucht, aber letztendlich haben mir meine Eltern am meisten bei der Suche geholfen“, erinnerte sich Jana Borgelt, die eine Ausbildung zur Industriekauffrau macht.

Dass Eltern mehr in den Prozess der Berufsorientierung eingebunden werden müssen, wurde auch in der abschließenden Podiumsdiskussion deutlich. Sandra Apeler, Schulleiterin der Wilhelm-Fredemann-Oberschule in Melle-Neuenkirchen, erläuterte auch deshalb die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit Unternehmen in der Region. „Denn dann gibt es kurze Wege und so konnten wir beispielsweise schon einmal einen Elternabend in einem Unternehmen veranstalten und die Eltern direkt vor Ort informieren“, erklärte sie.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN