Jahrzehntelang im Dienst Stadt Osnabrück ehrt langjährige Mitarbeiter

Von Julian Krauskopf

Seit 25 und seit 40 Jahren im Dienst der Stadt Osnabrück: Die Verwaltung hat ihre langjährigen Mitarbeiter geehrt. Foto: Thomas OsterfeldSeit 25 und seit 40 Jahren im Dienst der Stadt Osnabrück: Die Verwaltung hat ihre langjährigen Mitarbeiter geehrt. Foto: Thomas Osterfeld

Osnabrück. Diese Mitarbeiter haben Durchhaltevermögen: 74 Männer und Frauen waren 2017 seit 25 Jahren bei der Stadt Osnabrück beschäftigt und 22 bereits seit 40 Jahren. In der Osnabrück-Halle wurden sie jetzt geehrt.

„Es ist immer einer der schöneren und entspannteren Termine, wenn man als Oberbürgermeister zu einer Jubiläumsfeier eingeladen wird“, sagte OB Wolfgang Griesert (CDU). „Zieht man alle Ihre absolvierten Dienstjahre zusammen, so käme man insgesamt auf beachtliche 2730“, rechnete der Osnabrücker Verwaltungschef vor. „Eine einzige Person hätte irgendwann im antiken Ägypten bei einem Pharao anfangen müssen zu arbeiten, um auf eine solche Jahreszahl zu kommen. Die Stadt Osnabrück gab es da jedenfalls noch nicht,“ witzelt er.

Nicht alle zu ehrenden Langzeitmitarbeiter nahmen an der offiziellen Feier teil. Insgesamt erschienen nur 56 der 96 eingeladenen Jubilare. Doch die Anwesenden genossen ihren Abend ausgelassen und gut gelaunt bei einem Sektempfang und großem drei Gänge Menü.

Seit 1977 beziehungsweise 1992 sind sie bereits bei der Stadt beschäftigt. In 40 Jahren habe sich viel getan, so Griesert. Beispielsweise habe es damals noch keine IT-Abteilung gegeben, vielmehr brachte Steve Jobs gerade den ersten Personal Computer auf den Markt. 1977 sei zudem das Jahr gewesen, in dem Borussia Mönchengladbach das letzte Mal deutscher Fußballmeister wurde – und das Jahr, in dem Elvis Presley starb.

Die Stadt Osnabrück ist in 19 Fachbereichen organisiert. „Vom Platzwart bis zur Kunstlehrerin ist hier jeder vertreten“, sagte einer der Gäste. Viele Beschäftigte sahen sich an diesem Abend zum ersten Mal, und diejenigen, die sich schon lange kennen, schwelgten lachend in Erinnerungen.

Die Organisation der Ehrung übernahm der Fachbereich zehn (Personal und Organisation).