Ein Bild von Dietmar Kröger
25.02.2018, 13:53 Uhr KOMMENTAR

Eine Frage des Umgangs

Kommentar von Dietmar Kröger

Auf dieser Fläche findet regulär der Wochenmarkt statt. Sie könnte aber auch als Fläche für einen Weihnachtsmarkt in Frage kommen. Foto: Frederik TheilingAuf dieser Fläche findet regulär der Wochenmarkt statt. Sie könnte aber auch als Fläche für einen Weihnachtsmarkt in Frage kommen. Foto: Frederik Theiling

Osnabück. Osnabrücks Veranstalter haben gute Ideen, wie sie die Feste dieser Stadt bereichern können. Die Frage ist nun, ob die Stadt ihnen auch mit dem richtigen Gespür für gute Ideen begegnet.

Bezüglich der Ledenhof-Fläche für den Eiszauber steht Aussage gegen Aussage. Ob hier den Veranstaltern nun drei Jahre zugesagt waren oder nicht, lässt sich für Außenstehende kaum klären. Die Frage aber, ob es denn nicht im Vorfeld eines Interessenbekundunsgverfahrens ein Gespräch mit den Veranstaltern hätte geben müssen, um mögliche Unstimmigkeiten schon im Vorfeld aus dem Weg zu räumen, ist mit einem klaren „Ja“ zu beantworten. Das aber war offensichtlich nicht der Fall.

Schade, denn so entsteht der Eindruck der Gleichgültigkeit seitens der Stadt den Veranstaltern gegenüber. Attraktionen wie zum Beispiel die Eisbahn sind Magneten, die Publikum nach Osnabrück locken, mithin Kaufkraft generieren. Die lässt sich zwar schwer beziffern, ist aber nicht von der Hand zu weisen. Diese Werbung ist für die Stadt kostenfrei. Da ist es eine Frage des guten Tons, den Partnern nicht vor den Kopf zu stoßen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN