Kommt der 18-Jährige ins Finale? Osnabrücker Trampolinspringer bei RTL-Show „The Big Bounce“

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Osnabrücker Melvin Töpfer tritt in der RTL-Show „The Big Bounce“ an. Foto: MG RTL D/Markus HertrichDer Osnabrücker Melvin Töpfer tritt in der RTL-Show „The Big Bounce“ an. Foto: MG RTL D/Markus Hertrich

Osnabrück. Der Osnabrücker Melvin Töpfer ist begeisterter Freerunner und Trampolinspringer. Vor Kurzem ist er bei der RTL-Show „The Big Bounce – Die Trampolin-Show“ angetreten, bei der der Sieger 100.000 Euro gewinnen kann. Am Freitagabend wird die Sendung ausgestrahlt – und gezeigt, wie sich Töpfer geschlagen hat.

Den anstrengenden Teil hat der 18-Jährige schon hinter sich. Am Freitagabend kann er es sich deshalb pünktlich um 20.15 Uhr mit Freunden vor dem Fernseher gemütlich machen und sich seinen Auftritt bei „The Big Bounce“ vom Sofa aus ansehen.

So funktioniert die Show

In der RTL-Show treten 400 Kandidaten gegeneinander an – aufgeteilt auf fünf Shows. Die Teilnehmer, die in einem Casting aus rund 4000 Bewerbern ausgewählt worden sind, sind zwischen zehn und 55 Jahre alt, Freizeitsportler, professionelle Turner oder Parkour-Läufer. Sie müssen mithilfe von Trampolinen schnellstmöglich über die unterschiedlichsten Hindernisse springen. Im ersten Parcours treten jeweils zwei Kandidaten gegeneinander an. Für den Verlierer ist der Wettkampf zu Ende, der schnellere der beiden kommt weiter in den Taktik-Parcours. Hier muss sich der Kandidat eine Licht-Zahl-Farbkombination merken und diese durchspringen. Schafft er das in der vorgegebenen Zeit, wartet der Hochparcours, in dem mithilfe von Trampolinen riesige Hindernisse und große Entfernungen überwunden werden müssen. Die schnellsten acht aus jeder der fünf Shows kommen ins Finale, in dem sie am 2. März um 100.000 Euro kämpfen.

Außer Atem

„Der erste Parcours war 76 Meter lang. Ich hätte nicht gedacht, dass man auf dieser Strecke so außer Atem kommen kann“, sagt Töpfer, der ohne Probesprung an den Start gehen musste. Der 18-Jährige kommt ursprünglich aus dem Parkour-Sport und dem Freerunning. Seit knapp zwei Jahren springt er beim TSV Wallenhorst Trampolin – „eigentlich wird da turnerisch gesprungen, ich springe eher meinen Freestyle“, sagt er. Sein Konkurrent im ersten Lauf: Ausgerechnet einer der drei anderen Teilnehmer, die er bereits im Casting kennenlernte. Der 21-jährige Luca Zehren aus Ayl in Rheinland-Pfalz springt seit zwölf Jahren Trampolin. Beide Kandidaten sind ungefähr auf einem Level. „Wir waren erst etwas traurig, dass wir gegeneinander antreten mussten“, sagt Töpfer.

Melvin Töpfer (links) und Luca Zehren treffen im ersten Parcours aufeinander. Foto: MG RTL D/Markus Hertrich

Wie das Duell ausgegangen ist, darf der Osnabrücker noch nicht verraten. Nur so viel: „Es wird spannend.“

Geschenk zum Geburtstag

Dass Töpfer überhaupt in der RTL-Show „The Big Bounce – Die Trampolin-Show“ gelandet ist, verdankt er seiner Schwester: „An meinem 18. Geburtstag hat sie mir einen Brief gegeben. Im Eifer des Auspackens habe ich erst gar nicht verstanden, was es damit auf sich hat“, erzählt er. Seine Schwester hatte ihn zum Casting in Köln angemeldet. Dort musste er zeigen, wie sicher er sich auf dem Trampolin fühlt und ein kurzes Interview geben. Schließlich hatte er die Einladung zur Show in der Tasche.

Mit ihrem Geschenk hat Töpfers Schwester einen Volltreffer gelandet. „Es war eine super Erfahrung, weil ich über meine eigenen Grenzen gehen konnte“, sagt der Osnabrücker, der in diesem Jahr sein Abitur macht. Ob der 18-Jährige weit genug gegangen ist, ist am Freitag, 23. Februar 2018, ab 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN