Bauarbeiten erfolgen abschnittsweise Blumenhaller Weg in Osnabrück wird bis Ende Mai 2019 gesperrt

Von Jörg Sanders

Die Stadtwerke Osnabrück sperren den Blumenhaller Weg bald abschnittsweise bis Mai 2019. Die Stadtwerke-Tochter SWO Netz erneuert Versorgungsleitungen. Foto: David EbenerDie Stadtwerke Osnabrück sperren den Blumenhaller Weg bald abschnittsweise bis Mai 2019. Die Stadtwerke-Tochter SWO Netz erneuert Versorgungsleitungen. Foto: David Ebener

Osnabrück. Die Stadtwerke Osnabrück sperren den Blumenhaller Weg ab dem 26. März abschnittsweise bis Ende Mai 2019. Für Autos, Busse und Radfahrer werden verschiedene Umleitungen eingerichtet.

Die SWO Netz erneuert im Abschnitt zwischen Rückertstraße/Hiärm-Grupe-Straße und Alfred-Delp-Straße den Schmutzwasserkanal und die Kanalhausanschlüsse, bestätigte Stadtwerke-Sprecher Marco Hörmeyer auf Anfrage unserer Redaktion. Zusätzlich wird zwischen der Kromschröderstraße und Alfred-Delp-Straße die Gashochdruckleitung neuverlegt – „eine der zentralen ‚Gas-Autobahnen‘“, so Hörmeyer. Im Anschluss an diese Arbeiten wird die Fahrbahndecke im gesamten Bereich erneuert.

Sperrung bis Ende Mai 2019

Die Bauarbeiten werden in mehrere Abschnitte unterteilt. Beginn der Maßnahme ist am 26. März im Kreuzungsbereich Rückertstraße/Hiärm-Grupe-Straße. Anschließend wandert die Baustelle weiter nach Westen. Einen Zeitplan legen die Stadtwerke zeitnah vor. Fest steht, dass der Blumenhaller Weg im jeweiligen Bauabschnitt voll gesperrt wird. Ende Mai 2019 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. „Diese umfangreichen Arbeiten können nicht zeitgleich, sondern müssen zeitversetzt – nacheinander – durchgeführt werden“, so Hörmeyer.

Umleitungen werden eingerichtet

Die Stadtwerke richten – je nach Bauabschnitt – verschiedene Umleitungen ein, sagte Hörmeyer: „Grundsätzlich steht für den Autoverkehr der Kurt-Schumacher-Damm als Umleitungsstrecke zur Verfügung.“ Für Radfahrer werde eine südliche Umfahrung ausgeschildert; je nach Bauabschnitt über die Hiärm-Grupe-Straße und weiter über Am Schwanenbach. „In den betroffenen Bauabschnitten wird die Erreichbarkeit der Grundstücke für die Anwohner so gut wie möglich sichergestellt“, sagte Hörmeyer.

Busverkehr betroffen

Auch Busfahrer müssen sich auf Änderungen einstellen. „Die Maßnahme hat natürlich auch Auswirkungen auf die Linienführung“, so Hörmeyer. Die Busse der Linien 91/491, 92 und N9 werden je nach Bauabschnitt und -fortschritt Umleitungen fahren. Die genaue Linienführung wird rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeitenin den Abschnitten bekannt gegeben.