Bis zu 30.000 Euro Fahrer eines Transporters auf A1 droht hohes Bußgeld

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Autobahnpolizei hat am vergangenen Wochenende einen polnischen Transporter gestoppt. Der Fahrer hatte gegen das Fahrpersonalgesetzt verstoßen. Nun droht ihm ein hohes Bußgeld. Foto: dpa/Swen PförtnerDie Autobahnpolizei hat am vergangenen Wochenende einen polnischen Transporter gestoppt. Der Fahrer hatte gegen das Fahrpersonalgesetzt verstoßen. Nun droht ihm ein hohes Bußgeld. Foto: dpa/Swen Pförtner

Osnabrück. Die Autobahnpolizei hat am vergangenen Wochenende einen polnischen Transporter gestoppt. Der Fahrer hatte gegen das Fahrpersonalgesetzt verstoßen. Nun droht ihm ein hohes Bußgeld.

Die Autobahnpolizisten stellten bei der Kontrolle auf der A1 bei Osnabrück fest, dass der Transporter seit 28 Tagen ohne gültige Fahrerkarte gefahren worden war. Daten von gewerblich genutzten Transportern unter 3,5 Tonnen sowie die Lenk- und Ruhezeiten müssen aber entsprechend gespeichert werden, teilte die Polizei mit.

Dem 20-jährigen Fahrer und seinem Auftraggeber drohen nun ein Bußgeld bis zu 30.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN