Spende der Bohnenkamp-Stiftung 10.000 Euro für Umbau der Löwenanlage im Zoo Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

10.000 Euro spendete die Bohnenkamp-Stiftung an den Verein „Löwen für Löwen“, der Geld für die Vergrößerung des Löwengeheges im Zoo Osnabrück sammelt  (v.l.n.r.): Fritz Brickwedde, Vorsitzender „Löwen für Löwen“, Michael Prior, Geschäftsführer der Bohnenkamp-Stiftung, und Zoogeschäftsführer Andreas Busemann. Foto: Zoo Osnabrück10.000 Euro spendete die Bohnenkamp-Stiftung an den Verein „Löwen für Löwen“, der Geld für die Vergrößerung des Löwengeheges im Zoo Osnabrück sammelt (v.l.n.r.): Fritz Brickwedde, Vorsitzender „Löwen für Löwen“, Michael Prior, Geschäftsführer der Bohnenkamp-Stiftung, und Zoogeschäftsführer Andreas Busemann. Foto: Zoo Osnabrück

Osnabrück. Die Bohnenkamp-Stiftung hat für den Umbau der Löwenanlage im Zoo Osnabrück 10.000 Euro gespendet. Michael Prior, Geschäftsführer der Stiftung, überreichte die Spende jetzt im Zoo an den Verein „Löwen für Löwen“.

Prior überreichte die Spende von 10.000 Euro im Beisein von Zoo-Geschäftsführer Andreas Busemann an Fritz Brickwedde, Vorsitzender des Vereins „Löwen für Löwen“.

„Den Verein gründeten wir, um Geld für die Osnabrücker Löwen zu sammeln“, wird Brickwedde in einer Pressemitteilung des Zoos zitiert. Alle Mitgliedsbeiträge sowie die Erlöse aus Wohltätigkeitsaktionen des Vereins fließen demnach in den Umbau der Löwenanlage, der spätestens 2019 starten soll. Ab 2020 soll dem Zoo zufolge dann ein barrierefreier Höhenpfad an den Löwen und Giraffen vorbeiführen. Auch für Löwennachwuchs sei dann wieder genügend Platz, teilte der Zoo mit. Insgesamt werde der Umbau 1,6 Millionen Euro kosten, davon habe der Verein bereits 170.000 Euro zusammen bekommen.

Wissenswertes über Natur und Umwelt

„Getreu unserem Motto ‚Bildung fördern – alle mitnehmen‘ helfen wir dem Verein und damit dem Zoo Osnabrück“, erklärte Michael Prior, Geschäftsführer der Stiftung. Dank der dortigen Tiere könnten Besucher Wissenswertes über Natur, Umwelt und ihren Schutz erfahren, sagte er.

Zoogeschäftsführer Busemann bedankte sich für die Spende. „Ohne Unterstützung könnten wir nicht stetig die Haltungsbedingungen für unsere Tiere verbessern“, sagte er. Weitere Wohltätigkeits-Aktionen wie die „Löwenmahlzeit“, bei der Besucher im Zoo picknicken können, seien für 2018 bereits in Planung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN