Ein Bild von Dietmar Kröger
14.02.2018, 18:28 Uhr KOMMENTAR

Dummheit schützt vor Strafe nicht

Kommentar von Dietmar Kröger

Kutte mit dem Symbol des MC Gremium. Archivfoto: dpaKutte mit dem Symbol des MC Gremium. Archivfoto: dpa

Osnabrück. Die Richter am Osnabrücker Verwaltungsgericht haben den Kläger zum Mitglied eines Rockerclubs erklärt und ihm damit die Zuverlässigkeit abgesprochen, die es braucht, um Waffen zu führen. Das ist für einen Menschen, der wie der Osnabrücker gesellschaftlich engagiert mitten im Leben steht, ein harter Schlag.

Die Kammer stützt sich in ihrem Urteil auf Indizien, die insgesamt eine recht dünne Grundlage für ein Urteil bilden, das einen unbescholtenen Bürger vor massive Probleme in seinem beruflichen und privaten Umfeld stellen kann. Die Justiz hat sich in diesem Fall einzig in ihrem eigenen Argumentationssystem bewegt. Wie der Mensch tickt, der da vor den Richtern sitzt, zählte in diesem Fall offensichtlich nicht.

Allerdings hat sich der Kläger auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Er hat die Nähe zum Gremium MC gesucht. Ihm hätte klar sein müssen, dass dort ein Feuer lodert, an dem man sich schnell die Finger verbrennen kann. Die Einsicht, hier auf dünnem Eis gewandelt zu sein, kam zu spät. Waffen und Waffenschein sind weg. Das ist zu verschmerzen, der durch das Urteil lädierte Ruf wiegt da schon schwerer.


Der Artikel zum Kommentar