Täter aus Cloppenburg und Osnabrück Betrug: Männer beziehen trotz neuer Jobs Sozialleistungen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die beiden verurteilten Männer bezogen weiter Sozialleistungen, obwohl sie bereits einer neuen beruflichen Tätigkeit nachgingen. Foto: dpaDie beiden verurteilten Männer bezogen weiter Sozialleistungen, obwohl sie bereits einer neuen beruflichen Tätigkeit nachgingen. Foto: dpa

Osnabrück. Das Hauptzollamt Osnabrück hat zwei Männer aus Osnabrück und Cloppenburg erwischt, die von der Agentur für Arbeit weiter Leistungen bezogen haben, obwohl sie bereits wieder einer beruflichen Tätigkeit nachgegangen sind. Sie müssen nun nicht nur den entstandenen Schaden begleichen, sondern obendrein eine Strafe zahlen.

Wie das Hauptzollamt mitteilt, war bei einem Datenabgleich aufgefallen, dass die Agentur für Arbeit sowohl für den 22-jährigen Cloppenburger als auch für den 33-jährigen Osnabrücker Sozialversicherungsbeiträge zahlte, während die neuen Arbeitgeber der beiden Männer bereits Anmeldungen zur Sozialversicherung abgegeben hatten. Das Hauptzollamt ermittelte daraufhin wegen Verdachts des Betruges gegen die beiden Arbeitslosengeldempfänger. Sie hätten die Agentur für Arbeit sofort über ihre neuen beruflichen Tätigkeiten informieren müssen, als sie diese aufnahmen, heißt es in der Mitteilung. Trotz entsprechender Hinweise haben sie das nicht getan.

Rechtskräftig verurteilt

Vor dem Amtsgericht sind die beiden Männer jetzt verurteilt worden. Gegen den Cloppenburger wurde Strafbefehl wegen Betruges erlassen. Da er bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten war, muss der 22-Jährige neben dem entstandenen Schaden von 300 Euro eine Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro bezahlen. Der Osnabrücker muss die zu Unrecht von der Agentur für Arbeit bezahlten 1240 Euro zurückzahlen. Zusätzlich verhängte das Gericht eine Geldstrafe in Höhe von 1800 Euro. Beide Urteile sind rechtskräftig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN