Theater am Piesberg Freie Bühne Wendland spielt „Emmas Glück“

Produktive Beziehung? Das Stück „Ist das die Liebe? Oder doch wieder nur das Verlangen nach Liebe?“ dreht sich um das Ehepaar Sonja und Lew Tolstoi. Foto: Freies Theater WendlandProduktive Beziehung? Das Stück „Ist das die Liebe? Oder doch wieder nur das Verlangen nach Liebe?“ dreht sich um das Ehepaar Sonja und Lew Tolstoi. Foto: Freies Theater Wendland

Osnabrück. Restlos begeistert war das Publikum beim ersten Auftritt der Freien Bühne Wendland im vergangenen Jahr. Nun kommt das Theater an zwei Tagen mit zwei Stücken ins Piesberger Gesellschaftshaus.

Am Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr ist das Stück „Ist das die Liebe? Oder doch wieder nur das Verlangen nach Liebe?“ von der Freien Bühne Wendland im Piesberger Gesellschaftshaus zu erleben. Zwei Menschen schreiben sich ein Leben lang herzzerreißende Liebesbriefe und streiten sich bis aufs Äußerste. Er ist ein Wegbereiter der russischen Revolution, sie verlegt seine Bücher und zieht die dreizehn Kinder groß: Sonja und Lew Tolstoi. Das Paar streitet über Liebe, Politik und das Leben. Kein Wort hat an Aktualität oder Dringlichkeit eingebüßt. Das Stück ist aus Tagebüchern und Briefen zusammengestellt von Andrea Clemen. Inszeniert und gespielt von Kerstin Wittstamm und Caspar Harlan.

„Emmas Glück“ als Theaterstück

Am Samstag, 17. Februar, um 20 Uhr spielt Kerstin Wittstamm ihr Solostück „Emmas Glück“.Emma lebt alleine auf einem heruntergekommenen Bauernhof. Sie ist einsam, hat sich aber mit trotzigem Pragmatismus darin eingerichtet. Eines nachts wird sie von einem Knall geweckt. Eine halbe Stunde später hat sie eine Tüte voller Geld in der Hand und einen nackten Mann im Bett…

Drama, Krimi und Liebesgeschichte in einem, und immer wieder zum Heulen schön. ‚Emmas Glück‘ ist eine Geschichte über das Sterben, handelt aber eigentlich von der unbändigen Lust auf Leben.


Der Einlass zu beiden Stücken am 16. und 17. Februar ist jeweils ab 19 Uhr, damit die Gäste den Kulturgenuss mit einer leckeren Speise schmackhaft einläuten können. Beginn: 20 Uhr. Infos: www.piesberger-gesellschaftshaus.de. Tel. 0541-120 88 88.