Dunkle Materie in Osnabrück Show „Das Phantom des Universums“ im Planetarium

Von Thomas Wübker

Die dunkle Seite des Weltalls wird am Dienstag im Osnabrücker Planetarium erforscht. Foto: ESA/ROB/esa/dpaDie dunkle Seite des Weltalls wird am Dienstag im Osnabrücker Planetarium erforscht. Foto: ESA/ROB/esa/dpa

Osnabrück. Science Fiction-Fans kennen den Begriff der dunklen Materie. Aber was genau ist das? Am Dienstag, 13. Februar, können sich Interessierte unterhaltsame Nachhilfen bei der Show „Das Phantom des Universums“ im Planetarium in Osnabrück holen.

Konzipiert wurde die Sternen-Show von Michael Barnett vom Lawrence Berkeley National Laboratory. Seine Lehrmaterialien sind unter anderem in der Fernsehserie „The Big Bang Theory“ genutzt worden. Die Show erzählt die Geschichte von der Erforschung der dunklen Materie. Sie taucht dabei tief in die Forschung und in die Erde ein. So wurde unter anderem im Teilchenbeschleuniger am CERN in der Schweiz gefilmt. Die Existenz der dunklen Materie wird nicht mehr angezweifelt. Beobachtet wurde sie jedoch noch nie.

Die Show „Das Phantom des Universums“ wird am Dienstag, 13. Februar, um 19.30 Uhr im Planetarium in Osnabrück gezeigt. Nächste Aufführungen am 17., 20. und 24. Februar. Eintritt: 6,50/3,50 Euro. Kartentelefon: 0541/56003-0.