„Krise der Rechtsstaatlichkeit“ Europas höchste Verfassungsrichter tagen in Osnabrück

Ein Höhepunkt der internationalen Konferenz zur „Krise der Rechtsstaatlichkeit“ in Osnabrück war der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt. Unser Bild zeigt die hochrangigen Verfassungsrichter (von links) Marek Safjan (Ungarn), Pavel Rychetsky (Tschechien) und Andreas Voßkuhle (Deutschland) mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Jörn MartensEin Höhepunkt der internationalen Konferenz zur „Krise der Rechtsstaatlichkeit“ in Osnabrück war der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt. Unser Bild zeigt die hochrangigen Verfassungsrichter (von links) Marek Safjan (Ungarn), Pavel Rychetsky (Tschechien) und Andreas Voßkuhle (Deutschland) mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. In vielen Ländern der Welt gibt es Versuche, die Grundrechte auszuhebeln, Pressefreiheit einzuschränken oder an der Unabhängigkeit der Justiz zu rütteln. Mit der „Krise der Rechtsstaatlichkeit“ befasste sich ein jetzt eine internationale Konferenz des Instituts für Europäische Rechtswissenschaften (Elsi) der Universität Osnabrück.

Daran nahmen neben hochrangigen Vertretern aus Wissenschaft und Praxis auch zahlreiche ehemalige und aktive Verfassungsrichter aus mehr als zehn Ländern Teil. Dazu gehörten unter anderem der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN