Auftritt in Osnabrück Boppin‘ B bringt den Bastard Club zum Kochen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Partytime im Bastard Club: Boppin B begeisterten mit  Rock’n’Roll. Foto: Andre HavergoPartytime im Bastard Club: Boppin B begeisterten mit Rock’n’Roll. Foto: Andre Havergo

Osnabrück. 30 Jahre nach dem Erscheinen ihrer ersten LP „Bee Bop“ ist bei den Rock ‚n‘ Rollern von Boppin‘ B noch kein Zeichen von Altersschwäche zu erkennen. Jetzt brachten sie den Flair der 50er in den Osnabrücker Bastard Club.

Wenn Schmalzlocken und Petticoats wippen, ist klar: Rock ‚n‘ Roll steht auf dem Programm, und zwar Rock ‚n‘ Roll, wie man ihn aus seiner Entstehungszeit kennt. Es gibt eine solide Fanbase für diese nostalgische Musik, zu der auch die entsprechende Kleidung gehört. Die Aschaffenburger Combo Boppin‘ B lockte am Freitagabend allerdings nicht nur stilecht kostümierte, sondern auch rund 100 in ‚zivil‘ gekleidete Freunde des Rock ‚n‘ Roll in das Kellergeschoss des Bastard Clubs.

Mit einer durchgehend tanzbaren Show, inklusive akrobatischer Einlagen wie Stehen auf dem Kontrabass oder Stehen auf dem Schlagzeug, zeigten die Urgesteine aus dem Süden, wie leidenschaftlicher, handwerklich gut gemachter Rock ‚n‘ Roll geht.

Die zweite Kunst, die Boppin‘ B zweifellos beherrschen, ist die der humoristischen Ansage. Die Anekdoten über Schnurrbärte, die durch die von Fans zärtlich „Scheißkapelle“ getaufte Combo zwischen den Songs gemeinschaftlich vorgetragen wurden, dauerten mitunter länger als die Songs selbst und streiften nicht selten den Bereich des politisch unkorrekten Herrenwitzes - zur großen Freude der Fans.

„The Bop Won’t Stop“ heißt das aktuelle Album der 1985 auf einem Schulfest gegründeten Band, die 20 Jahre später im Vorprogramm von Sashas Rock’n’Roll-Projekt „Dick Brave and the Backbeats“ einem breiteren Publikum bekannt wurde. Aus voller Kehle gesungen wird im Publikum aber, wie das eben so ist, vor allem bei den alten, zum Teil deutschsprachigen Hits wie „Ein toller Tag (Mädcheninternat)“. Es ist stimmungsmäßig wie ein Vorgeschmack auf den Ossensamstag: tanzende, Bier trinkende Menschen, manche ungewöhnlich gekleidet, aber alle gut gelaunt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN