Verkaufwert 60.000 Euro Polizei stellte 1,4 Kilogramm Kokain auf A30 bei Osnabrück sicher

Die Autobahnpolizei Osnabrück hat am Mittwochnachmittag auf der A30 an der Abfahrt Hellern 1,4 Kilogramm Kokain bei drei Personen gefunden. Die Polizei nahm sie fest. Foto: dpa/Christian CharisiusDie Autobahnpolizei Osnabrück hat am Mittwochnachmittag auf der A30 an der Abfahrt Hellern 1,4 Kilogramm Kokain bei drei Personen gefunden. Die Polizei nahm sie fest. Foto: dpa/Christian Charisius

Osnabrück. Die Autobahnpolizei Osnabrück hat am Mittwochnachmittag auf der A30 an der Abfahrt Hellern 1,4 Kilogramm Kokain bei drei Männern gefunden. Die Polizei nahm sie fest.

Die Beamten kontrollierten die Männer gegen 14.30 Uhr in Höhe der Abfahrt Hellern an. Sie waren in einem Chrysler mit finnischem Kennzeichen unterwegs. Die Polizei stellte fest, dass die drei Personen unter Drogen standen. Daraufhin durchsuchten sie das Auto und fanden drei Pakete mit insgesamt etwa 1,4 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von knapp 60.000 Euro, teilte die Polizei mit.

Die Männer wurden daraufhin festgenommen und gaben zu, die Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt zu haben. Am Donnerstag wurden sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der den Russen und zwei Finnen in die Untersuchungshaft schickte.