Weiberfastnacht, Ossensamstag Karneval 2018 in Osnabrück steuert auf Höhepunkt zu

Von Claudia Sarrazin

Schon in Karnevalsstimmung: Die Verantwortlichen des BOK arbeiten seit einigen Jahren eng mit Osnabrücker Gastronomen und DJs zusammen. Foto: Katja SteinkampSchon in Karnevalsstimmung: Die Verantwortlichen des BOK arbeiten seit einigen Jahren eng mit Osnabrücker Gastronomen und DJs zusammen. Foto: Katja Steinkamp

Osnabrück. Die Vorbereitungen für den Ossensamstag 2018 in Osnabrück laufen. An diesem Samstag, 10. Februar, heißt es zum 42. Mal: „Osna helau!“ Vorgeglüht wird traditionsgemäß am Donnerstag. Dann ist Weiberfastnacht.

Der Osnabrücker Karneval geht in die heiße Phase und steuert unaufhaltsam auf seinen Höhepunkt zu, den Straßenkarneval. In Presseterminen haben die Organisatoren vom Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval (BOK) sowie die Osnabrück-Marketing- und Tourismus-GmbH (OMT) nun Details zu Weiberfastnacht und Ossensamstag bekannt gegeben.

Große Einigkeit beim vom BOK veranstalteten Pressegespräch in der Marktschänke herrschte in diesem Punkt: Der Osnabrücker Karneval ist eine Tradition, die erhalten bleiben soll. Darüber sind sich neben dem BOK auch DJs, Diskotheken- und Kneipenbetreiber sowie der karnevalsbegeisterte Kindersänger Frank Acker („Frank und seine Freunde“) einig. Seit fünf Jahren hat der BOK die Zusammenarbeit mit diesen Interessengruppen verstärkt. „Die Kooperationen sind stärker geworden. Wir wollen, dass der Karneval in Osnabrück nicht verloren geht“, betonte etwa Matthias Wellbrock, alias DJ „Prinz Matze der Viertelvorzwölfte“.

Die Prinzessin zieht durch die Kneipen

„An Weiberfastnacht und an Ossensamstag sind die verschiedenen DJs in den Osnabrücker Kneipen und spielen Karnevalsmusik“, blickte Wellbrock voraus. Außerdem tingelt die amtierende Stadtprinzessin Gaby I. (Rittmeister) samt Gefolge an Weiberfastnacht durch einige Lokale. „Da feiert die Prinzessin mit ihrem Narrenvolk, eine Prinzessin zum Anfassen sozusagen“, machte BOK-Präsident Rene Herring Appetit. „Zuvor besucht sie zur Eröffnung um 18 Uhr den Karnevalsmarkt im Jeckendorf mit DJ Hendrik auf dem Rathausplatz“, ergänzte Wellbrock und fügte hinzu: „Für uns DJs ist es an diesen Tagen wichtig, dass Karnevalsmusik gespielt wird. Wir wollen diese Tradition beibehalten. Wir sind alle mit Herz und Seele dabei.“

Jeckendorf auf dem Markt

Näheres zum Thema Jeckendorf erläuterte Bernhard Kracke junior bei einer gesonderten OMT-Pressekonferenz. „Wir sind natürlich auch wieder mit dabei“, unterstrich der Vorsitzende des Schaustellerverbandes Weser-Ems. Die Schausteller werden vor dem Rathaus wieder mehrere Attraktionen aufbauen, bestehend aus drei Getränkebuden, fünf Wagen mit Bratwurst & Co, einem Kinderkarussell und einer großen Bühne.

Am Ossensamstag selbst startet das Vorprogramm des Straßenkarnevals um 13 Uhr in der Familienzone an der Johannisstraße mit „Frank und seinen Freunden“ sowie „De Muggenblazers“ aus der niederländischen Partnerstadt Haarlem. Der Umzug selbst beginnt um 14 Uhr an der Johanniskirche. „Frank und seine Freunde“ werden direkt hinter der Stadtwache den Umzug anführen. Zusammen mit dem „Zappeltier“ und anderen Maskottchen verteilt Kindermusiker Frank Acker 5000 Jutebeutel an Kinder. „Damit die Kinder ihre Geschenke an diesem Tag dort rein tun können“, sagte der Musiker, der alle Maskottchen aus der Region dazu einlädt, mitzulaufen – gerne auch spontan.

Hier läuft der Umzug entlang

Die Route des Umzugs verläuft wie gewohnt entlang der Johannisstraße und über den Neumarkt, durch die Wittekindstraße, die Möserstraße und die Kleine Domsfreiheit bis zum Domhof. Die Strecke des Umzugs beträgt drei Kilometer, und der Zug selbst wird knapp zwei Kilometer lang sein. In diesem Jahr besteht er aus 77 Gruppen. Dazu gehören 36 Motivwagen – sechs mehr als 2017 – sowie fünf Spielmannszüge. Außerdem dabei: Die bereits erwähnten „Muggenblazers“ sowie die „Reppischfäger“ aus Dietikon in der Schweiz.

Gegen 16 Uhr soll der Zug am Rathaus ankommen, und gegen 16.30 Uhr ist die traditionelle Übergabe des Stadtschlüssels an die Narren geplant. Das BOK hofft auf 20.000 bis 30.000 Besucher – und natürlich auf gutes Wetter: „Laut Vorhersage wird es kalt, aber trocken. Besser geht es gar nicht“, sagte Herring frohgemut.

Polizei, Feuerwehr und THW im Einsatz

Damit die Veranstaltung möglichst reibungslos abläuft, sind am Samstag mehr als 500 Kräfte von der Stadt, der Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk (THW) und der Polizei im Einsatz. „Die Sanitätsstation ist wieder auf dem Schulhof der Domschule“, erklärte Sandra Solf als Leiterin des Fachbereichs Bürger und Ordnung der Stadt. Dort seien zwei Notärzte und 90 Sanitäter im Einsatz. Außerdem würde während des Umzugs wieder jedes Wagenrad von einem „Radengel“ beaufsichtigt. Auf den Wagen selbst gilt Alkoholverbot.

Am Theater ist wieder ein Stand der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Diakonischen Werkes zu finden. Alle Besucher, die dort ihren Atemalkoholwert testen lassen und einen Wert von weniger als 0,5 Promille „pusten“ (bei unter 16-Jährigen gilt natürlich eine 0,0-Promille-Grenze), können an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es zwei Mal zwei Karten für das Schlossgarten-Open-Air, bei dem im Sommer Stars wie Sarah Connor, Nena und die Donots auftreten.

Parkhäuser an der Strecke

Stephan Gerecht von der OMT wies zudem darauf hin, dass die direkt an der Strecke des Karnevalsumzugs liegenden Parkhäuser zwischenzeitlich nicht angefahren werden können und deshalb geschlossen werden: Die Garage von Galeria-Kaufhof schließt von 13 bis 18 Uhr und das Parkhaus des Modehaus L&T von 13 bis 17.30 Uhr.

Außerdem gibt es Straßensperrungen: Die Hasestraße ist von Ossensamstag, 11.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 8 Uhr, dicht. Auch der Neumarkt wird mal wieder vorübergehend für den Verkehr gesperrt – dieses Mal allerdings nur für einen Tag, nämlich am Ossensamstag von 11.30 bis circa 17 Uhr.

Die Busse fahren während der Sperrung der Hasestraße die gewohnte Umleitung über den Wallring, die auch während Maiwoche und Weihnachtsmarkt gefahren wird. Die von der Neumarkt-Sperrung betroffenen Linien werden ebenfalls in beiden Richtungen umgeleitet.

Mehr Informationen

Weitere Informationen über den Karneval in Osnabrück gibt es auf der Homepage www.osna-helau.de oder auf der Facebookseite des Bürgerausschusses Osnabrücker Karneval (BOK).

(Weiterlesen: Alles Wichtige zum Ossensamstag 2018 auf einen Blick)