Exklusive Konstellation Blues-Supergroup revitalisiert sich im Blue Note

Von Tom Bullmann

Noch einmal gemeinsam auf der Bühne:die Mitglieder des Projekts

            
5live.Foto: Peter SchepersNoch einmal gemeinsam auf der Bühne:die Mitglieder des Projekts 5live.Foto: Peter Schepers

Osnabrück. 5live nennt sich das Jam-Session-Projekt, das 2008 das Album „5live in the kitchen“ herausbrachte. In Osnabrück absolvieren Freischlader, Schneller und Co. jetzt ihr vielleicht letztes, gemeinsames Konzert.

Sollte es in Osnabrück einen Abschied vom Publikum geben? Weil sie mit ihren eigenen Bands genug zu tun haben, beschlossen die Mitglieder des Projekts 5live, ihre gemeinsamen Aktivitäten in Zukunft ruhen zu lassen. Ein späteres Revival dieser deutschen Blues-Supergroup will allerdings niemand mit Sicherheit ausschließen.

Und doch, es wäre ein Wunder, denn alle Mitglieder der Truppe sind eigentlich vollbeschäftigt. Henrik Freischlader ist einer der gefragten Bluesgitarristen Deutschlands, Tommy Schneller ist mit seiner Band pausenlos auf Tour und füllt immer größere Säle, Olli Gee ist als Bassist und als Kulturmanager aktiv und Keyboarder Roman Babik betreibt mit dem Drummer Mickey Neher RoMi, ein jazzigen Lounge-Projekt. Aus diesem Grund sollten Liebhaber des improvisierten Rhythm´n´Blues die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, diese Truppe noch einmal live zu erleben.

„Wir werden jammen was das Zeug hält“, erklären Tommy und Olli, die beiden Osnabrücker, unisono. Neben eigenen Kompositionen und diversen Klassikern soll der Auftritt viel Improvisation bieten. Damit verweisen die Musiker auf die Session, die sie 2008 in einem Haus am Ratzeburger See abhielten und die sie unter dem Titel „5live in the kitchen“ als CD veröffentlichten. Das war der Start des Projekts, damals noch mit Moritz „Mo“ Fuhrhop an den Tasten. Im vergangenen Jahr revitalisierte sich die Truppe mit den vielen Sängern und Roman Babik als neuem Keyboarder während eines Radio-Livekonzerts beim Deutschlandfunk.


5live: 8. Februar, 20.30 Uhr, Blue Note