Kinder feiern Karneval „Hasbergen helau!“ und viele bunt verkleidete Kinder

Von Robert Schäfer


Hasbergen. Am Sonntagnachmittag feierte die Karnevalsgesellschaft des Schützenvereins Ohrbeck in der Freizeitland-Halle in Hasbergen wieder den traditionellen Kinderkarneval. Bei Musik und Tanz gab es für die kleinen Narren wieder viel zu lachen.

Ein großes Helau für die kleinen Narren: In der Freizeitland-Halle feierten am Sonntagnachmittag wieder viele bunt verkleidete Kinder beim Kinderkarneval des Schützenvereins Ohrbeck. 450 Karnevalsverrückte waren wieder nach Hasbergen gekommen, um bei Kaffee und Kuchen und natürlich auch mit Kamellen einen bunten Karnevalsnachmittag zu erleben.

Grüße vom Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval

Um das ganze Programm kümmert sich der Verein selbst. Dazu hatten die Hasbergener wieder einmal Gäste eingeladen. Die Recker Funken tanzten für die Kleinen und hatten sich dabei ein typisches Thema der Region vorgenommen: Die Zwerge. Ebenfalls für Stimmung sorgten das beliebte Zappeltier und seine Freunde. Hoher Besuch war aus Osnabrück gekommen: Das Kinderprinzenpaar Emma I. Broxtermann und Eric I. Anozie gab sich die Ehre und überbrachte die Grüße des Bürgerausschusses Osnabrücker Karneval. Und natürlich waren auch die Vereinsmitglieder im karnevalistischen Einsatz: Der Spielmannszug kümmerte sich mit fröhlicher Musik um den Einzug, die Funkenmariechen Nele und Milena tanzten für die Gäste und auch die vereinseigene Tanzgarde sorgte für Stimmung.

Superhelden und Cowboys

Für die Kinder gehört vor allem das Verkleiden zum Karneval. So waren auch in diesem Jahr wieder alle kleinen Narren in bunten Kostümen erschienen. Während bei den Jungs Superhelden und Cowboys ganz weit vorne standen gab es für viele Mädchen nur einen wirklichen Wunsch: Einmal Prinzessin sein. Und im Karneval kann dieser Wunsch ja auch in Erfüllung gehen. Entsprechend viele kleine Majestäten tanzten in bunten Kleidern durch die Halle.

Kinderkarneval in Hasbergen hat eine lange Tradition. Mindestens 29 Jahre lang feiern die kleinen Narren am Tag nach der Prunksitzung der Großen ihren Karneval. Kein Wunder, dass mittlerweile schon die Kinder der Karnevalisten mitfeiern, die damals die Tradition begründet haben. Damit die Karnevals- und Schützenvereinstraditionen jedoch in der Form weitergeführt werden können braucht es junge Mitstreiter. Besonders der Spielmannszug brauche dringend Nachwuchs, so Leiter Ulrich Keßler. Groß und Klein seien herzlich eingeladen, sich dem Zug anzuschließen. Vielleicht stehen ja im nächsten Jahr beim Kinderkarneval schon die ersten neuen Musiker auf der Bühne.