Trotz gültigen Ratsbeschlusses Ausschuss hebt Vergabeverfahren für Blitzer an Martinistraße auf

Auf dem Mittelstreifen zwischen Arndt- und Herderstraße sollte der geplante Blitzer Raser erfassen – in beide Richtungen und auf allen Fahrbahnen. Foto: Jörn MartensAuf dem Mittelstreifen zwischen Arndt- und Herderstraße sollte der geplante Blitzer Raser erfassen – in beide Richtungen und auf allen Fahrbahnen. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Was denn nun: Kommt der Blitzer an der Martinistraße oder nicht? Der Rat war dafür, die Polizei ist es auch, und dann das: Der Verwaltungsausschuss forderte die Verwaltung im November auf, das Vergabeverfahren für ein Gerät aufzuheben. Also sollte das Thema erneut in den Rat. Kam es aber nicht.

Am 15. Juni 2016 hatte der Rat nach einem schweren Unfall bei einem vermeintlichen Autorennen den Blitzer an der Martinistraße beschlossen. Weil die Mittel im Haushalt für das 150.000 bis 180.000 teure Gerät fehlten, erfolgte die europaweit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN