38-jähriger Drogenkonsument Polizei Osnabrück nimmt mutmaßlichen Bäckereiräuber fest

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei Osnabrück hat einen 43-Jährigen ermittelt, der am Montagnachmittag eine Bäckereifiliale überfallen haben soll. Symbolfoto: dpa/Sven HoppeDie Polizei Osnabrück hat einen 43-Jährigen ermittelt, der am Montagnachmittag eine Bäckereifiliale überfallen haben soll. Symbolfoto: dpa/Sven Hoppe

pm/yjs Osnabrück. Die Polizei Osnabrück hat am Dienstag einen 38-Jährigen festgenommen, der am Montagnachmittag eine Bäckereifiliale an der Bremer Straße überfallen haben soll.

Gegen 15.25 Uhr am Montag hatte ein Mann die Filiale nahe der Rappstraße betreten, die Angestellte mit einem Messer bedroht und Geld gefordert, teilte die Polizei mit. Nachdem er eine „eher geringe Menge Bargeld“ erhalten hatte, so die Polizei, floh er in Richtung Innenstadt.

Die anschließende Fahndung blieb erfolglos. Allerdings beschrieb die Bäckereiangestellte den Täter recht genau, der Polizei reichte diese Beschreibung bereits: Der 38-Jährige war ihr wegen verschiedener Eigentumsdelikte nicht unbekannt. Im Laufe der weiteren Ermittlungen identifizierte die Polizei den mutmaßlichen Räuber und nahm ihn am Dienstag im Stadtgebiet fest. Eine Streife war ihm zufällig begegnet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft kam der Mann am Dienstag vor den Haftrichter. Dieser schickte den 38-Jährigen in Untersuchungshaft. In der Krankenabteilung der JVA Lingen wird der Drogensüchtige versorgt.

Die Polizei prüft, ob der Mann für weitere ähnliche Taten infrage kommt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN