Gemeinnütziges Konzept Trotz Verbots: Am Sonntag Flohmarkt in der Halle Gartlage

Offen ist noch, ob am 18. Februar in Osnabrück der beliebte Kunsthandwerkermarkt stattfinden darf. Foto: Archiv: Elvira PartonOffen ist noch, ob am 18. Februar in Osnabrück der beliebte Kunsthandwerkermarkt stattfinden darf. Foto: Archiv: Elvira Parton

Osnabrück. Trotz eines Gerichtsurteils, das für zig gewerbliche Sonntagsflohmärkte in Niedersachsen das Aus bedeutet, findet am Sonntag, 7. Januar, in der Osnabrücker Halle Gartlage der übliche Second-Hand-Modemarkt für Frauen statt – allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Der Veranstalter will die Einnahmen spenden.

Dadurch wird aus der einst gewerblichen Veranstaltung eine gemeinnützige und die Stadt sagt: „Wir gehen von der Gemeinnützigkeit aus und werden die Genehmigung erteilen“, so Sandra Solf, Leiterin des Fachbereichs Bürger und Ordnung.Das Ober

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Genehmigungen in Osnabrück:

61 gewerbliche Flohmärkte fanden in Osnabrück im Jahr 2016 an Sonn- und Feiertagen statt. 2017 waren nach Angaben der Verwaltung 36 Floh- und Trödelmärkte an Sonn- und Feiertagen festgesetzt worden. Genehmigungspflichtig sind nur große Märkte, bei denen eine Gewinnerzielungsabsicht herrscht. Flohmärkte von Nachbarschaftsinitiativen, Kirchengemeinden oder anderen sind von der OVG-Entscheidung nicht betroffen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN