Ein Artikel der Redaktion

Enteignung vertagt Neue Trasse macht 110-kV-Leitung durch Schinkel überflüssig

Von Rainer Lahmann-Lammert | 04.09.2019, 15:30 Uhr

Noch in diesem Jahr wollte die Westnetz GmbH eigentlich mit dem Bau der seit langem geplanten 110-kV-Leitung zwischen der Baumstraße in der Gartlage und dem Umspannwerk Lüstringen beginnen. Doch zwei Enteignungsverfahren verzögern das Projekt. Deshalb wird es wohl noch etwas länger dauern, bis die alte Freileitung verschwindet, die mitten durchs Schinkeler Wohngebiet führt.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche