Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Polizei ermittelt Von Hund gehetztes Reh springt in Osnabrück in Glasscheibe und verendet

Von Lea Becker | 09.04.2020, 16:45 Uhr

In Osnabrück hat ein Hund einen Rehbock gejagt. Auf der Flucht ist das Tier auf dem Gelände der Handwerkskammer an der Bramscher Straße in eine Glasscheibe gesprungen und verendet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden