Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Livestream-Wohnzimmer-Atmosphäre Premiere der „NOZ-Kulturbühne" mit der Osnabrücker Blues Company

Von Stefan Alberti | 07.04.2020, 20:54 Uhr

Die Kulturschaffenden haben Zwangspause – die Corona-Krise zwingt die Branche zum Stillstand. Kein Konzert, keine Lesung. Um die Region zumindest etwas mit Unterhaltung zu versorgen, starten die NOZ Medien am Mittwochabend das neue Livestream-Format „NOZ-Kulturbühne".

In diesem Format sollen vorrangig die Künstler aus der Region zum Zuge kommen. Aber nicht nur: Der eine oder andere Überraschungsgast dürfte auch den Weg ins „NOZ-Wohnzimmer" finden. Mal mit einem kleinen Wohnzimmer-Konzert. Mal mit einer kurzen Lesung. Mal mit einem Comedy-Vortrag. Oder mal mit einer ganz anderen Darbietung. Zwischendurch werden die Gäste im Talk mit NOZ-Redakteur Stefan Alberti über ihre Projekte, ihr Leben in der Corona-Krise und – na klar – über das Leben nach Corona erzählen.

Kleiner Trost für das fehlende Leben auf Tour

Premierengäste am Mittwoch, 8. April, 18.30 Uhr, werden zwei Osnabrücker „Flaggschiffe" sein. Todor „Tosho" Todorovic und Mike Titré von der legendären Blues Company dürften zumindest ein wenig das musikalische Vakuum füllen, auch wenn das Musiker-Leben draußen und auf Tour überhaupt nicht damit zu vergleichen ist. Denn: „Tourneen sind wie ein immerwährender Kindergeburtstag. Man ist mit den Kumpels unterwegs, lernt ständig neue Leute kennen und hat ne Menge Spaß", sagt „Tosho". Nun denn, vielleicht ist die „NOZ-Kulturbühne" wenigstens ein kleiner Kindergeburtstag.

Ob auf Laptop, Rechner oder Smartphone: Die Ausgaben der „NOZ-Kulturbühne" können Sie in den nächsten Wochen immer ab 18.30 Uhr live auf www.noz.de verfolgen. Anschließend stehen die Ausgaben selbstverständlich noch auf Abruf bereit.