Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Ansprache via Facebook Bischof Bode ruft Osnabrücker zum Zuhausebleiben auf

Von Sebastian Philipp | 03.04.2020, 16:18 Uhr

In einer am Freitag auf Facebook veröffentlichten Videoansprache hat Bischof Franz-Josef Bode die Menschen in der Region Osnabrück dazu aufgerufen, angesichts der Corona-Krise in den kommenden Tagen weiter zu Hause zu bleiben.

Immer wieder werde er gefragt, wie es weitergehen soll. Das Wetter werde immer schöner und gleichzeitig sei nicht klar, wie lange die Einschränkungen noch anhalten. "Sie können mir glauben, es juckt mich selber, nach draußen zu gehen und spazieren zu gehen", sagt Bode. Es sei jedoch ratsam und sogar lebensrettend, sich jetzt an die Vorgaben zu halten.

Auch so könne das Osterfest gefeiert werden, macht Bode den Menschen Mut. Es sei sehr schmerzlich, die Angehörigen nicht besuchen zu können. "Ich bin gewohnt, sonst nach Hause zu fahren und meine Geschwister zu besuchen", erklärt der Bischof. Daher gehe es ihm so wie vielen Leuten momentan. Gerade zum Höhepunkt des Osterfestes wie auch der Corona-Krise ruft er die Menschen dazu auf, sich an die Vorgaben zu halten. "So schwer es uns auch fällt. Es dient dem Leben."

Bode ermutigt die Zuhörer, auf andere Weise Kontakt zu ihren Angehörigen und Mitmenschen zu halten – per Telefon oder Internet. "Ich wünsche uns allen eine gesegnete Woche", schließt der Bischof seine Ansprache.