Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Delikates Zusammenspiel Oboe und Streicher musizieren im Orchesterstudio

Von Thomas Hitzemann | 24.02.2020, 16:12 Uhr

Das zweite Kammerkonzert des Musikvereins Osnabrück bringt Werke der Wiener Klassik. Der "Camerata Osnabrück" mit Lukas Brandt (Oboe), Nicola Pancic (Violine), David Boyd (Viola) und Katrin Inbal-Bogensberger (Violoncello) ist es offensichtlich ein Anliegen, zu zeigen, dass die Wiener Klassik nicht nur aus einer ganz begrenzten Zahl von Komponisten bestanden hat.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden