Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Osnabrücker Radler brauchen gute Radwege, keine Pop-up-Bike-Lanes

Meinung – Jörg Sanders | 12.06.2020, 16:24 Uhr

Osnabrück fördert neuerdings großzügig Lastenräder, Osnabrück will bis 2030 zu den radverkehrsfreundlichsten Städten Deutschlands gehören. Osnabrück braucht dafür eine dauerhafte gute Infrastruktur für Radfahrer wie den Radschnellweg Osnabrück–Belm – und keine Pop-up-Radwege, wie es nun ein breites Bündnis fordert.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden