Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Vor der Premiere im Schauspiel Die Freiheit der Kunst und Klaus Manns "Mephisto"

Von Christine Adam | 03.09.2020, 14:40 Uhr

Im NS-Regime war es die Ideologie, die die Bühnenkunst beschränkte, heute ist es Corona. Aber nicht nur: Darum geht es in der Bühnenversion von Klaus Manns Roman "Mephisto", die am Sonntag im Osnabrücker Theater Premiere feiert.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden