Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Mutmaßliche Opfer mussten operiert werden Streit wegen Instagram-Post: Osnabrücker soll Männer mit Messer schwer verletzt haben

Von Nico Buchholz | 05.10.2020, 17:59 Uhr

Ein 32-jähriger Osnabrücker soll einen Mann bei einem Streit so schwer verletzt haben, dass dieser operiert werden musste. Außerdem soll er einen zweiten Mann, der schlichten wollte, ebenfalls so schwer verletzt haben, dass eine Operation nötig war. Auslöser soll ein Beitrag im sozialen Netzwerk Instagram zum syrischen Bürgerkrieg gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 32-Jährigen unter anderem versuchten Totschlag vor.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden