Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Vorwurf der üblen Nachrede Osnabrücker Hochschul-Mitarbeiter fordert 30.000 Euro Schmerzensgeld vom Uni-Asta

Von Sebastian Stricker | 16.09.2020, 19:15 Uhr

Wegen angeblich übler Nachrede geht ein Leitender Angestellter der Hochschule Osnabrück juristisch gegen die Studentenvertretung der Universität vor. Auch mit seinem Arbeitgeber befindet er sich offenbar im Rechtsstreit – und das schon seit geraumer Zeit.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden