Ein Artikel der Redaktion

Streit über laute Musik eskaliert Schlägerei unter Flüchtlingen in Friesoythe

Von PM. | 19.02.2017, 16:52 Uhr

In Friesoythe hat es am Samstagmorgen eine Schlägerei unter Flüchtlingen gegeben. Gegen die Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 00.50 Uhr in einem als Flüchtlingsunterkunft genutzten Einfamilienhaus im Eichenweg. Ein Streit über zu laute Musik eskalierte, sodass es zu einer Schlägerei zwischen drei Flüchtlingen kam. Ein 25-Jähriger und ein 17-Jähriger schlugen dabei auf einen 20-Jährigen ein. Der 17-Jährige erlitt nach Angaben der Polizei eine Beule am Kopf.

Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen auf die Straße vor das Haus, wo es zu Streitigkeiten mit einem 23-jährigen Zeugen kam, heißt es in der Mitteilung.

Durch mehrere eingesetzte Polizeibeamte konnte die Lage beruhigt werden. Von den beiden Tatverdächtigen wurden Blutproben entnommen. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet, teilte die Polizei mit.