Ein Artikel der Redaktion

Kosten von 4000 Euro Neue Flagge des Kirchenchors Esterwegen geweiht

Von Marion Lammers | 28.02.2017, 21:03 Uhr

Die neue Fahne des Kirchenchores St. Johann Esterwegen ist im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes geweiht und der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Sie wurde farblich und gestalterisch nach dem Vorbild der alten Fahne angefertigt. Diese konnte, wie ein Gutachten ergab, nicht mehr restauriert werden. Die Fahne hatte viele Jahrzehnte als Erkennungszeichen des Männergesangvereins gedient, egal ob bei Auftritten innerhalb der Ortschaft oder überregionalen Festen.

Angefertigt wurde die neue Fahne im bayerischen Ort Schierling von der Firma Fahnen Kössinger. Die Anschaffungskosten in Höhe von rund 4000 Euro konnten durch zahlreiche Spenden zusammengetragen werden.

Zahlreiche Spenden

Ein großer Dank gilt laut dem Vorsitzendem Willi Küwen der politischen Gemeinde sowie den kirchlichen Gremien für die finanzielle Unterstützung. Bemerkenswert sei auch die Spendenfreude einiger Privatpersonen gewesen, so Küwen. „Eine Familie verzichtete sogar auf einen Teil der Weihnachtsgeschenke, um Geld für die Fahne zu spenden, da der Chor bei seinen Auftritten immer so schön singe.“ Auch viele örtliche Vereine und Banken unterstützten den Kirchenchor bei der Anschaffung der Fahne. „Beim Kolping konnten wir uns bereits durch unseren gesanglichen Beitrag bei der Einweihung des Kolpinggedenksteines bedanken“, so der Vorsitzende.

Präses gratuliert auf schriftlichem Weg

Pater Josef Danne, Ehrenpräses des Kirchenchores, gratulierte dem MGV auf schriftlichem Weg: „Die Fahne ist ein sichtbares Zeichen eures gemeinsamen Wirkens, auf das ihr stolz sein dürft. Durch die kirchliche Segnung der Fahne stellt ihr eure Gemeinschaft unter den besonderen Segen Gottes.“

Im Anschluss an den Gottesdienst waren Spender und Gäste zusammen mit den Mitgliedern des Kirchenchores zu einem gemeinsamen Frühschoppen eingeladen.