Günter Baalmann geehrt Neuer Kreiskönig aus Eisten

Von Hermann-Josef Döbber

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kreispräsident Bernd Tholen (links) zeichnete Günter Baalmann (2. v. l.) mit einem Orden aus und überreichte seiner Frau Tanja einen Blumenstrauß. Dem König gratulierten Heinrich Burchard und Andrea Schmidt (r). Foto: Hermann-Josef DöbberKreispräsident Bernd Tholen (links) zeichnete Günter Baalmann (2. v. l.) mit einem Orden aus und überreichte seiner Frau Tanja einen Blumenstrauß. Dem König gratulierten Heinrich Burchard und Andrea Schmidt (r). Foto: Hermann-Josef Döbber

Surwold. Günter Baalmann vom St.-Hubertus-Schützenverein Eisten ist neuer Kreiskönig im Kreisschützenverband Altkreis-Hümmling. Der Eistener aus einem der kleinsten Vereine des Verbandes regiert bis 2017. Baalmann errang 31,9 von 32,7 möglichen Punkten. Er tritt die Nachfolge des Esterweger Johannes Lindemann an, der seit 2011 regierte.

Teilnahmeberechtigt an dem kürzlich durchgeführten Königsschießen waren traditionell wieder die Regenten der letzten drei Jahre. „Fast alle Majestäten aus den 16 Mitgliedsvereinen haben sich beteiligt“, freute sich Kreispräsident Bernd Tholen aus Rastdorf während des vierten Kreiskönigsballes am vergangenen Wochenende. Der wurde im voll besetzten Festzelt auf dem Gelände des Kommunikationszentrums gefeiert.

Hinter Baalmann, der in Eisten 2012/13 regierte, folgten Manfred Mönnikes (2. Platz/30,9 Punkte/Schützenverein Bockhorst), Lukas Funke (3./ 30,9/Schützenverein Esterwegen), Norbert Runde (4./30,7), Ludger Hermes (5./30,3) und Josef Schulte (6./30,2 alle Schützenverein St. Hubertus Neubörger), Jochen Voges (7./30,1/Schützenbruderschaft St. Sebastianus Werlte) und Sascha Jakobs (8./29,9/Schützenverein Breddenberg/Heidbrücken).

Unter den Gästen waren neben dem Präsidenten des Osnabrücker Schützenbundes, Heinrich Burchard, auch Surwolds Bürgermeisterin Andrea Schmidt. In einem Grußwort dankte Schmidt neben dem Kreisvorstand auch den Vorsitzenden der Schützenvereine Börgerwald und Börgermoor, Karl-Gerd Ruhe und Johannes Niemann. Von denen sei die Vergabe des Festes nach Surwold eingefädelt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN