Opfer des Nationalsozialismus Landrat Marc-André Burgdorf gedenkt in Esterwegen Holocaust-Opfern

Sebastian Weitkamp, Landrat Marc-André Burgdorf und Martin Koers (von links) legen zum
Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz nieder.Sebastian Weitkamp, Landrat Marc-André Burgdorf und Martin Koers (von links) legen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz nieder.
Gedenkstätte Esterwegen

Esterwegen. Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus hat Landrat Marc-Andre Burgdorf stellvertretend für die Mitglieder des Kreistages am 27. Januar 2021 einen Kranz auf dem Außengelände des ehemaligen Konzentrations- und Strafgefangenenlagers Esterwegen niedergelegt.

Das Datum erinnert an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz 1945 und wird seit 1996 als „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ bundesweit begangen. Landrat Burgdorf, der zugleich Vorstandsvorsitzender der Stiftung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN