"Arbeit auf höchstem Niveau" SPD: Zu wenig Schulen aus Leer in Gedenkstätte Esterwegen

Von pm, gs

In der Gedenkstätte Esterwegen diskutierten (von links) Klaus Fleer, Martin Gerenkamp, Andrea Kötter, Hanne Modder und Andrea Kaltofen. Foto: Schröder/Büro ModderIn der Gedenkstätte Esterwegen diskutierten (von links) Klaus Fleer, Martin Gerenkamp, Andrea Kötter, Hanne Modder und Andrea Kaltofen. Foto: Schröder/Büro Modder

Esterwegen. Zu wenige Schulen aus dem Landkreis Leer haben die Gedenkstätte in Esterwegen auf ihrem Besuchsprogramm. Das meinte die SPD-Landtagsabgeordnete Hanne Modder (Bunde) bei einem Besuch in Esterwegen.

„Die Gedenkstätte arbeitet auf höchstem Niveau und klärt in eindrucksvoller Weise über die nationalsozialistischen Verbrechen auf. Diese Verbrechen geschahen nicht nur weit weg, sondern auch bei uns“, erklärt Modder in einer Pressemitteilun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN