Ferienpassaktion Mittelalterfest in Esterwegen kommt bei Kindern gut an

Wer fällt zuerst? Das Ziel des Spiels ist es, den Gegenspieler schnell vom Brett zu stoßen. Foto: Lisa GreferWer fällt zuerst? Das Ziel des Spiels ist es, den Gegenspieler schnell vom Brett zu stoßen. Foto: Lisa Grefer 

Esterwegen. Im Rahmen des Hümmlinger Ferienpasses hat das Begegnungscafé an der Martin-Luther-Kirche in Esterwegen ein Mittelalterfestival gefeiert. 40 Kinder zwischen sechs und dreizehn Jahren haben an den verschiedenen Spielen auf dem Platz hinter dem Gotteshaus teilgenommen.

„Ich hab extra oben Bescheid gegeben, dass sich das Wetter hält“, erzählt Christiane Wolzenburg, Leiterin des Begegnungscafés. Dafür gebe es für die Teilnehmer bei 24 Grad und strahlendem Sonnenschein viel zu entdecken. „Beim Steckpferdturnier können die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen“, sagt Wolzenburg. Am Ende des Parcours mussten die Pferde an die Seite gelegt und Fingerfertigkeit mit einem Holzschwert an den Tag gelegt werden. 

Leiterin des Begegungscafés Christiane Wolzenburg und Larissa Kinietz im mittelalterlichen Outfit sorgen dafür, dass alles rund läuft. Foto: Lisa Grefer

Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit, Ritterhelme und Kronen zu basteln, „Schnapp den Apfel“ und „Wer fällt zuerst?“ zu spielen oder Bogenschießen auszuprobieren. Kinderschminken und Vorlesungen einer Märchentante wurden auch angeboten. „Eben alles, was man so von Mittelalterfesten kennt“, berichtet Wolzenburg.

Auf einer Stempelkarte konnten die Kinder sich bestätigen lassen, bei welchen Spielen sie bereits mitgemacht haben. Die achtjährige Melina Plüster bezeichnete das Steckpferdturnier als „sehr gut“. Zudem freute sich das Mädchen auf das Kinderschminken. „Das Plattenlaufen hat auch viel Spaß gemacht“, so die sechsjährige Hannah Terfehr.

"Sehr schön" findet Luisa Brake den bunten Regenbogen, den sie beim Kinderschminken aufgemalt bekommen hat. Foto: Lisa Grefer

Wolzenburg zeigte sich zufrieden mit der positiven Resonanz auf das Mittelalterfest. „Wir machen die Veranstaltung in diesem Jahr erstmals und sind deswegen sehr aufgeregt. Wir gucken einfach wie das ankommt.“ Gerne würde sie die Veranstaltung im folgenden Jahr wiederholen. „Das geht natürlich nur, wenn sich wieder so viele ehrenamtliche Helfer finden“, erklärt Wolzenburg. Sie sei sehr froh über die Helfenden, die viel zur Ideenfindung und zum Aufbau beigetragen hätten.

Beim Plattenlauf müssen die Spielerin sich auf zwei kleinen Holzstücken fortbewegen, ohne dabei den Boden zu berühren. Foto: Lisa Grefer

Da es nach ihren Worten vorher wenig Angebote im Sommer für Kinder in Esterwegen gegeben habe, sei das Begegnungscafé 2019 mit mehreren Veranstaltungen im Ferienpass vertreten. Am Mittwoch findet bei der Martin-Luther-Kirche ein „Chaosspiel ohne Grenzen“ statt. Dabei handelt es sich um ein Wettkampf- und Geländespiel für Gruppen. Ziel des Spieles ist es, durch Lösen von Aufgaben als erste Gruppe ins Ziel zu gelangen. Eine vorherige Anmeldung unter huemmlinger-ferienpass.de ist erforderlich. 

"Auf die Plätze, fertig, los!" heißt es beim Steckpferdturnier auf "Frederik und Friederike". Foto: Lisa Grefer



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN