Finanzierung steht Luftsportverein baut in Surwold neue Halle

Freuen sich über den anstehenden Neubau einer Halle: (von links) technischer Leiter Heribert Zdralik, Michael Knies, Felix Hugenberg, Vanessa Rehms, Ingo Zdralik, Simon Untiedt, Andre Ackermann und zweiter Vorsitzender Reiner Lott. Foto: LuftsportvereinFreuen sich über den anstehenden Neubau einer Halle: (von links) technischer Leiter Heribert Zdralik, Michael Knies, Felix Hugenberg, Vanessa Rehms, Ingo Zdralik, Simon Untiedt, Andre Ackermann und zweiter Vorsitzender Reiner Lott. Foto: Luftsportverein

Surwold. Der Luftsportverein Papenburg-Hümmling wird noch in diesem Jahr mit dem Neubau einer Halle auf seinem Flugplatzgelände in Surwold beginnen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vereins anlässlich seiner Hauptversammlung hervor.

Der Verein verfügt derzeit über kein für den Betrieb notwendiges Wirtschaftsgebäude, da der Landkreis Emsland als Eigentümer des Flugplatzgeländes den Abriss des alten Wirtschaftsgebäudes aufgrund von Statikproblemen angeordnet hatte. „Wie bereits in 2018 mussten wir den schmerzlichen Ausfall auch in diesem Jahr erneut in Form eines Partyzeltes kompensieren“, erklärt der technische Leiter Heribert Zdralik aus Börger. „Der Neubau einer Halle mit integrierten Werk- und Sozialräumen stand deshalb auch im vergangenen Jahr an oberster Stelle aller Vorstandsaktivitäten“, erklärte der Geschäftsführer Wilhelm Büter aus Esterwegen.

Finanzierung und Genehmigung geklärt

Die Vereinsführung teilte der Versammlung mit, dass Finanzierung und Genehmigung geklärt seien und man somit noch in diesem Jahr mit dem Neubau beginnen werde. Finanzielle Unterstützung für das Neubauvorhaben erhalte der Verein von der Gemeinde Surwold, der Stadt Papenburg, der Sparkassenstiftung Emsland, der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Hümmling, der LAG Roede, der LAG Fehngebiet und dem Landessportbund. Für den Verein verbleibt eine Eigenbeteiligung in Höhe von rund 100.000 Euro.

Gute Wetterbedingungen haben dem Luftsportverein indes im Jahr 2018 in fast allen Bereichen positive Ergebnisse beschert. Die Segelflieger konnten ihren Streckenflugkilometerumfang gegenüber 2017 von 11.593 um mehr als das Doppelte auf 23.698 Kilometer steigern. Die vereinsinterne Wertung hat Michael Hölscher aus Südbrookmerland mit 6.804 Kilometern bei 24 Flügen vor dem 20-jährigen Andre Ackermann mit 5.840 Kilometern bei 19 Flügen gewonnen.

615 Kilometer in einem Stück geflogen

Der längste Streckensegelflug mit 615 Kilometern gelang Jörg Ackermann im jährlichen Vereinsfluglager mit seinem Flug von Lüsse bei Berlin bis weit nach Tschechien und wieder zurück. Auf dem Heimatflugplatz Surwold starten die 16 Streckenflugpiloten zu weiten Flügen in Richtung Osten bis an die Elbe, über die Nordsee und zurück zu ihrem Startplatz in Surwold.

In der Landesliga Niedersachsen hat sich der Verein in 2018 bei 55 teilnehmenden Vereinen den 18. Platz gesichert. „Besonders gefreut habe ich mich über den 10. Platz unserer U25-Piloten unter den 40 teilnehmenden Vereinen in der Landesliga Niedersachsen und Platz eins im Emsland“, wird Sportleiter Martin Deepen aus Varel in der Mitteilung zitiert.

Ihre ersten Alleinflüge absolvierten im vergangenen Jahr Sigfried Riske aus Uplengen, Dominik Völker aus Heede, Jan Schwarte aus Dersum, Michael Knies aus Lathen und Simon Untiedt aus Werlte. Zum Windenfahrer sind Michael Knies, Sigfried Riske und Felix Hugenberg aus Haren ausgebildet worden.

Ausbildung zum Segelflugzeugführer

„Mit rund 1.400 Flügen im Segelflug bildet die Ausbildung zum Segelflugzeugführer den Schwerpunkt der fliegerischen Aktivitäten in unserem Verein“, stellte Ausbildungsleiter Thorsten Ackermann aus Oldenburg in seinem Bericht fest. Derzeit befinden sich 16 Segelflugschüler und drei Anwärter auf die Ultraleichtflug-Lizenz (UL) in der Ausbildung und sorgten für eine gute Auslastung der Schulflugzeuge und der drei ehrenamtlichen Fluglehrer. Für Interessenten des Segelfliegens bietet der Verein jederzeit die Möglichkeit zur Teilnahme an einem vierwöchigen Schnupperkurs.

Flugsaison in Surwold hat begonnen

Der Saisonauftakt hat bereits stattgefunden und somit wird wieder an jedem Wochenende und an den Feiertagen auf dem „Steinberg bei Surwold“ geflogen. Interessierten wird dabei nach Vereinsangaben alles rund um den Segelflug, Ultraleichtflug und Modellflug erklärt. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.segelflug-papenburg-huemmling.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN